zur Navigation springen
Schlei-Bote

24. Oktober 2017 | 04:41 Uhr

Pflanzen füllen Schlaglöcher

vom

shz.de von
erstellt am 03.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Süderbrarup | Ein alter DDR-Witz geht so: Warum müssen Autofahrer beim Durchfahren von Schlaglöchern besonders vorsichtig sein ? Antwort: Weil sich darin spielende Kinder verbergen könnten. Diese Dimension haben die Schlaglöcher im Grünen Weg in Süderbrarup noch nicht erreicht. Doch Anwohner Marco Witt ist dennoch der Meinung, dass man endlich etwas dagegen tun müsse. Deshalb hat er zwei Löcher mit Blumenerde verfüllt und Tagetes hineingepflanzt. "Ich möchte damit einen Denkanstoß geben", sagt er.

Witt ärgere sich schon lange über die Schlaglöcher in der Straße, die sowieso nur noch aus Asphaltflicken bestehe. "Für Radfahrer und Inliner ist die Straße lebensgefährlich, für Autos schädlich", erklärt er. Seit die Straße vor 40 Jahren gebaut wurde, habe man hier nur noch ausgebessert. Angesichts der Millionengelder, die in Süderbrarup momentan in die Sanierung anderer Straßen gesteckt würden, könne man von Gemeindeseite aus doch wenigstens die Schlaglöcher mit Reparaturmaterial verfüllen, so Witt.

Die Anwohner unterstützen die Aktion von Witt zwar nicht aktiv, betrachten sie aber mit Wohlwollen. Und die meisten Autofahrer fahren vorsichtiger und achten darauf, die Blumenpracht nicht zu zerstören. Aber am Abend waren die Tagetes doch zerdrückt und mussten neu gepflanzt werden. Witt hofft, dass die Blumenpracht diesmal länger hält.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen