zur Navigation springen

St. Ursulakirche in Böel : Pfeife für Pfeife neu gestimmt

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Die Böeler Marcussen-Orgel wurde nun nach sechswöchiger Instandsetzung eingeweiht.

Der bange Blick von Pastorin Anne Vollert hinauf zur Orgel, wo Organistin Natalia Siegfried den Ton angibt, ist Vergangenheit. Seit dem gestrigen Sonntag spielt die 1868 von der dänischen Werkstatt Marcussen erbaute Orgel wieder sauber und in den schönsten Tönen.

„Es war für uns alle nicht schön“, erinnern sich Pastorin Vollert und Organistin Siegfried an die musikalische Begleitung der Gottesdienste in den vergangenen Jahren. Die Register klemmten, man konnte sich nie ganz sicher sein, welcher Ton kommen – und ob überhaupt etwas zu hören sein würde. Die Pastorin hatte so manchen musikalischen Missklang oder gar Ausfall moderierend überbrücken müssen.

Alles vorbei. In den vergangenen fünf Wochen haben die Kieler Orgelbauer der Firma Paschen das Kirchenmusikinstrument umfangreich renoviert und instandgesetzt. In dieser Zeit kam die Musik von einem tragbaren Harmonium. „Nun wissen wir erst recht, was wir an unserer Orgel haben“, freute sich Anne Vollert bei einem Gottesdienst zur Inbetriebnahme der restaurierten Orgel.

Das nahm die Kirchengemeinde zum Anlass, die Gottesdienstbesucher mit einem musikalisches Feuerwerk zu erfreuen. Dazu trugen die Sängerin Tanja Dohme aus Struxdorf sowie die Pianistin Sylwia Timoti (Rieseby), Organistin Natalia Siegfried und Jonny Möller aus Nübel mit seinem Saxofon bei. Sie erfüllten die St.-Ursula-Kirche mit ihren Klang und verzauberten die Zuhörer mit dem Zusammenspiel der beiden Instrumente, während Natalia Siegfried den Gesang von Tanja Dohme begleitete. Endlich durften die Organisten zeigen, welche Klangfülle eine Orgel hat, dass sie nicht nur zur Begleitung getragener kirchlicher Lieder klingt, sondern auch weltlichen Liedern einen besonderen musikalischen Reiz verleiht. Für Böels Organistin sei es ein schönes Gefühl, die Register zu ziehen und die Töne zuhören, die sie gespielt hat.

Die Böeler Kirchengemeinde hat in den vergangenen Jahren durch Spenden und Kollekten über die Hälfte der Renovierungskosten von 23.000 Euro aufgebracht. 11.000 Euro hat der Kirchenkreis beigesteuert. Kirchenmusikdirektor Michael Mages aus Flensburg hat die Renovierung der Orgel fachlich begleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen