Personalräte solidarisch mit Mitarbeitern

shz.de von
21. Mai 2013, 03:59 Uhr

Damp | Die Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Personalräte Schleswig-Holstein nehmen mit großem Befremden zur Kenntnis, dass das Verhalten der Geschäftsführung des Helios-Konzerns gegenüber den Beschäftigten in seinen Tochtergesellschaften in der Damp-Gruppe weiterhin zu schlechten Arbeitsbedingungen führt, heißt es in einer Mitteilung. In einer Solidaritätserklärung fordern sie: "Wer als Arbeitgeber im Gesundheitswesen gute Arbeit mit gesunden motivierten Mitarbeitern will, muss für gute Bezahlung und anständige Arbeitsbedingungen sorgen." Die Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft, die seit über

20 Jahren Damp als Tagesstätte wählen, erwägen angesichts des Verhaltens des Konzerns den Wechsel ihres Tagungsortes, heißt es. Und: "Uns ist wichtig, dass die Beschäftigten faire Arbeitsbedingungen vorfinden und faire Löhne erhalten."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen