shz+ Logo
Wenn alles fertig ist, wird im Ostseeresort Platz für 4500 Betten sein.

Ostseeresort Olpenitz : Personal zieht nicht ins Feriendorf

Wenn alles fertig ist, wird im Ostseeresort Platz für 4500 Betten sein.

Die Politik spricht sich für Personal-Unterkünfte in Olpenitz aus – der Investor zieht wegen Unwirtschaftlichkeit zurück.

Kappeln | Seit fast einem Jahr begleitet die Debatte um Personalwohnungen im Ostseeresort Olpenitz nun die Politik. Jetzt allerdings, so scheint es, hat sie ihr Ende gefunden: Der Investor im Feriendorf, die Helma Ferienimmobilien GmbH, wird auf der dafür vorgeseh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen