Auf dem Weg zur Gemeinnützigkeit : Ortskulturring Esgrus hofft auf Spenden für Musik, Kunst und Theater

shz+ Logo
Bereit für die Zimmerkonzerte: am Klavier Christa Müller (v.li.), musikalische Beraterin des Ortskulturrings, und die stellvertretende Vorsitzende Gesine Berendson mit ihrer Klarinette, Birgit Usczyk und die Eheleute Annelies und Dieter Gershoff lauschen gespannt.
Bereit für die Zimmerkonzerte: am Klavier Christa Müller (v.li.), musikalische Beraterin des Ortskulturrings, und die stellvertretende Vorsitzende Gesine Berendson mit ihrer Klarinette, Birgit Usczyk und die Eheleute Annelies und Dieter Gershoff lauschen gespannt.

Der Zusammenschluss hat die Anerkennung als gemeinnützige Organisation beantragt. Neueste Idee sind „Zimmerkonzerte“.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. März 2020, 08:53 Uhr

Esgrus | „Man soll in der aktuellen Situation nicht verzagen. Man kann die Zeit nutzen, um Neues voran zu treiben und die Dinge anzugehen, für die im normalen Alltag kein Platz ist“, sagt Gesine Berendson, stellve...

susEgr | an„M llso ni red altnkeelu itiSntoua nhtci negevr.za Man nnka dei Ziet tn,zneu um euseN anovr zu ebtenir und die enDig ehezuag,nn für dei mi enlraonm Allgta neki zPtal ti“s, satg eniesG ord,nesenB treelenrdvtetels esredoiVntz esd lktnuirgOsurstr su.rgEs Um ied chneMens orv dem nursooarviC zu ,cethsnüz inds eall eVtnesunrngtlaa isb cntäzuhs nedE Alirp .gaaestgb eWi se nhdcaa rhewgtetie, ebiltb arte.wanbzu

länPe frü dei oN"nrcoaeZhi-taC-"

endoBsenr und triBgi Uc,yszk nesbelfal dvleltetreertsen drnVeeso,tiz enzunt die Zt,ie um rfü den rtlur,iungktrsO erd stie ngAafn red 0-er9r1ha7eJ ehbttse, dei iüiigzketenemtGn zu enaaneg,trb mdiat ,iuskM sntKu ndu rhaeetT im tnbgAeo neein eftnse ztlPa .tenlehar Aktioenn wei zaz„J in der cTiis“elrhe oedr tetzzlu ien onKrtze mti azJz, wnigS nud erOlg ni red hiKce,r ads enflbalse fau ogßer zoRnanes esti,ß nseoll ni edr -oZrh-eNctianoaC ttefgroetsz ewdrn,e sihc ebe.enitrla sDa slale etokts .Gdel

Frerei nttErtii

Drcuh dei egruknnAnen asl igeetnümgzni ollsen lheercti eSdnpne enigerbnowe endrwe nknneö dun idtam ien leesilaifznn cktRürga frü kuilmheascsi rgleeauttVsnnan dun ulleukrtlen tnebAegon ehfsengfca derenw, os fnehfo edi riVeoac.lrtnntweh ehlifctpVrte eenrwd fnepioeelosslr entslKür usa der oeRing udn die nsümse ehaztbl e.wnedr eDr ungirtskrulOrt tervehzitc afu neien Enrtt,tii bttiet aetstsdsnte eid cshrueBe mu npSe,edn eid rthshecldcuiine cohh fll.unsaea hitWcig tsi dem uOnksriltrrgut ide eFst,lstnlgue sdsa rejde uz ned euVnrlntgasnaet mloniwlemk .sit

le:sieerteWn rBhü-Bxeoc losl muz seneL ndeanile

seeriD astzA,n os neeB,rdsno ederw vno rde ultsintustrfgikreuK eüst.tutrznt Dre eetrs cttiShr rüf ied nkueneAgnrn red etteGnmeiknügizi ist egt,na erd ehrrdliecefor rgtAan uedrw bemi mAhrigetstc nirc.teeehgi

brDreaü hausni bgti se eeni eeretwi ueen eedI: pelnGta redwen Z“rnmmzterei„eok eib ecehnns,M dei aüdfr hier nnWengohu zur gnefVugür lne.tesl aD drwi dann von uasH uz usHa o,ezngge um labrlüe im nmneiti hRmean zu uesnz.imire Das lleas lols unrte mde toMto gssruE„ ctahm ksM“ui en,htes ekl„in, rbae “inef, eiw nreeosdnB oebttn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen