zur Navigation springen

ASC-Erfolg in der Europe-Klasse : Nicolaus Schmidt segelt auf den dritten Platz

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Bei einer Schwerpunktregatta der Europe-Klasse für die deutsche Rangliste ließ Nicolaus Schmidt vom Arnisser Segelclub 22 Segler hinter sich.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2013 | 12:30 Uhr

Am Wochenende richtete der Arnisser Segelclub (ASC) das Finale der Europe-Klasse auf der Schlei vor Kopperby aus. Die Bootsklasse ist besonders bei Jugendlichen beliebt und gilt als Umsteigebot zwischenOpti und Jolle. Bei der ASC-Regatta ging es um Punkte für die deutsche Rangliste. So waren aus ganz Norddeutschland und Berlin 25 Segelcracks angereist, um gute Platzierungen einzufahren.

Zu den Mitfavoriten gehörte auch Nicolaus Schmidt vom ASC. Schmidt konnte in diesem Jahr schon mehrere Siege erringen und wurde erst kürzlich bei der Jugendmeisterschaft Landesbester. Einen Platz in der Spitzengruppe hatte auch ASC-Nachwuchssegler Philipp Huber im Visier, der bei der Schlei-Liga gesiegt hatte.

Unter der Wettfahrleitung von Udo und Antje Jensen waren die Segelbedingungen unterschiedlich. Am Sonnabend kam die Leichtwind-Fraktion bei zwei bis drei Beaufort auf ihre Kosten. Die bis zu vier Windstärken am Sonntag kamen eher den Windseglern zugute. Nicolaus Schmidt zählte zu dieser Gruppe, was sein Sieg im Abschlussrennen unterstrich. Mit viel Routine und seglerischem Können war Schmidt immer in der Spitzengruppe zu finden und landete am Ende auf dem dritten Platz. Der zu den Leichtgewichten zählende Philipp Huber hatte dagegen bei schwächeren Winden die besseren Ergebnisse. Mehrmals griff er vorne mit ein und erreichte bei seiner besten Platzierung einen dritten Rang. Bei einem Frühstart und einem schwierigen Tonnenmanöver fehlte ihm aber noch die Regattaerfahrung für Spitzenplatzierungen. Unangefochtener Gesamtsieger wurde der Hamburger Niklas Lange. Mit drei Siegen, zwei zweiten Plätzen und einem dritten Rang sowie zehn Punkten gewann er deutlich vor Stefanie Holste aus Bremen, die wie der Drittplatzierte Nicolaus Schmidt auf 14 Punkte kam. Bessere Spitzenplatzierungen waren für Holstes zweiten Platz vor Schmidt ausschlaggebend.

Die ASC-Regatten zählen zu den beliebtesten der Europe-Klasse in Norddeutschland. Das liegt vor allem an der familiären Atmosphäre, für die Jugendwartin Ulla Eggers seit vielen Jahren sorgt. Mehr als
50 Teilnehmer und Angehörige trafen sich auch amSonnabendabend wieder in ihrem Haus zum gemeinsamen Grillen. Bei der Preisvergabe am Sonntag kündigte Ulla Eggers dann an, dass sie in diesem Jahr zum letzten Mal die Organisation übernommen habe. Der Vorsitzende der norddeutschen Klassenvereinigung, Rainer Carlsdotter, bedauerte dies und dankte ihr für den jahrelangen großen Einsatz.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen