zur Navigation springen

ASC-Jahreshauptversammlung : Neue Jugendwartin für den Segelclub

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Sandra Findersen ist Nachfolgerin von Ulla Eggers, die nach 25 Jahren nicht mehr kandidierte. Mitgliedsbeiträge bleiben stabil.

Fast als zu klein für eine Jahreshauptversammlung des Arnisser Segelclubs (ASC) erwies sich das 2014 neu eröffnete ASC-Restaurant „Landgang“. So freute sich der im vergangenen Jahr neu gewählte Vorsitzende Peter Boltz über ein volles Haus mit 99 Teilnehmern. Viel Raum nahm das Thema Jugendarbeit ein. Boltz erläuterte, dass die Zukunft der Jugendabteilung zuletzt ein wichtiges Thema im Vorstand war. Denn die langjährige Jugendwartin Ulla Eggers kandidierte aus privaten Gründen nicht wieder. Die Jugendabteilung hat mit Sandra Findersen aber bereits eine Nachfolgerin gefunden.

Die neue Jugendwartin stellte sich in der ASC-Versammlung mit einem Kurzbericht aus der Jugendarbeit vor und nutzte die Gelegenheit, die erfolgreichsten Jugendlichen Lenja Burchard und Philipp Huber mit der „Silberjolle 2014“ auszuzeichnen. In Kappeln gewannen die beiden das „Blaue Band“ als schnellstes ASC-Boot bei der Seeregatta und wurden bei der Abendregatta ebenfalls schnellste Jolle. Zusätzlich boten sie auf der Klaus-Harms-Schule Opti-Projekttage an und haben in den Sommerferien Ferienkindern das Segeln beigebracht. Beide sind jetzt dabei, den Trainerschein zu machen und darüber hinaus im Jugendvorstand. Lena als Schriftführerin, Philipp als Kassenwart. Den Preis überreichte Findersen unter großem Beifall den beiden erfolgreichen Jungsegler.

In seinem Jahresbericht ließ Boltz das Vereinsjahr noch einmal Revue passieren: Mitte März war das Hafenmeisterboot „Karl“ bei starker Strömung versunken. Mit Hilfe der Kappelner Wehren und des DGzRS-Rettungsbootes habe das Schiff nach zwei Stunden geborgen werden können. Dem Verein sei kein finanzieller Schaden entstanden, weil eine entsprechende Versicherung bestand. Jetzt soll das Boot verkauft werden.

Der Zustand der ASC-Brücke sei gut, nachdem an den Wasser- und Stromstellen Gitterplatten eingebaut wurden. Der Clubdienst 2014 habe gut funktioniert. Der nächste Clubdienst ist für den 28. März angesetzt. Einige Brückenlieger hätten es allerdings versäumt, ihre Brückenabschnitte ordnungsgemäß zu reinigen, bemängelte der Vorsitzende.

Im April hatte der ASC sein Clubhaus nach Renovierung als Restaurant „Landgang“ neu eröffnet. Jetzt stehen noch die Renovierung des Flures und der Sanitäranlagen an. Das Ansegeln erfolgt am 9. Mai. Ziel ist das „Missunder Fährhaus“.

Im Juni des vergangenen Jahres war die „Classic Week“ zu Gast in Kappeln mit über 500 Teilnehmern. Jahreshöhepunkt war jedoch wieder das Hafenfest mit Speck- und Seeregatta am ersten Septemberwochenende. Ende September war der ASC Ausrichter der Norddeutschen Meisterschaft der H-Boote. Hierbei belegte das ASC-Boot „Waldmeister“ mit Thedje Ancker, Thomas Molt und Willi und Nicolaus Schmidt einen guten zweiten Platz.

Der Kassenbericht von Schatzmeister Björn Meyborg weist für 2014 ein Plus von 2874 Euro auf. Das Vereinsvermögen liegt bei 146.000 Euro. Einstimmig wurde der Jahresetat angenommen. Wegen der guten Kassenlage wurden die Mitgliedsbeiträge nicht erhöht. Wiedergewählt wurde Claus Nissen als zweiter Vorsitzender. Neu in den Vorstand kamen Anke Jensen als Schriftführerin für Karin Jensen sowie Sven Tuszewski als Sportwart für Thedje Ancker. Bestätigt wurde die auf der Jugendversammlung gewählte Jugendwartin Sandra Findersen. In den Beirat gewählt wurden Hauke Steckmest, Ludwig Michelsen und Thomas Molt.

Mit der entsprechenden Ehrennadel wurden Christian Dreyer, Wolfgang Greifenberg, Volker Jaich, Lissi Lund, Bernd Matthies, Thomas Molt, Klaus Offermann, Klaus Petersen, Malte Steckmest jeweils für 25-jährige Mitgliedschaft und Wolf-D. Böhm, Lars Meyborg, Martin Wumme für 40-jährige Mitgliedschaft sowie Siegfried Bahls, Ulla Eggers, Karl-H. Grohmann und Jürgen Hansen für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die langjährige Jugendwartin Ulla Eggers wurde mit einem Blumenstrauß und einem Restaurant-Gutschein verabschiedet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen