zur Navigation springen

Satrup : Neue Ampel verursacht Verkehrschaos

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Viel Geduld brauchten Autofahrer vorgestern in Satrup: Die Schaltung einer neuen Ampel hat für Rückstaus auf allen Kreuzungs-Zufahrten gesorgt.

shz.de von
erstellt am 20.Dez.2013 | 18:07 Uhr

„So hatten wir uns das nicht vorgestellt“, schimpften verärgerte Autofahrer vorgestern im Satruper Dauerstau. Der Grund war die Schaltung der neu aufgestellten Ampel. An der Kreuzung, wo aus vier Richtungen die Straßen zusammen laufen, ging zeitweise gar nichts mehr. Reichte der Stau bislang weit in die Flensburger Straße hinein, baute sich durch die Schaltung der Ampel nun in alle Richtungen ein Rückstau auf. Am Vormittag war er in der Flensburger Straße durchgehend über einen Kilometer lang. Der Rückstau auf allen Zufahrten hatte zur Folge, dass auch die kreuzungsnahen Ausfahrten verstopft waren. Und parkende Autos in der Mühlenstraße sorgten zusätzlich für einen Rückstau in Richtung Kreuzung.

Versprochen worden war zuvor eine „verkehrsabhängige Schaltung“ – Realität waren aber etwa fünf bis sechs Fahrzeuge, die bei Grün die Kreuzung überqueren konnten. Mittelangelns Bürgermeister Bernd Karde musste bis zum Mittag zahlreiche Anrufe verärgerter Verkehrsteilnehmer entgegennehmen. Sein Versuch, die für die Schaltung zuständige Firma zu erreichen, blieb jedoch ohne Erfolg. Auch Karl-Heinz Roos, Leiter des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Flensburg, wollte umgehend tätig werden und die Firma auffordern, die Schaltung neu zu programmieren.

Eine Programmierung basiert meist auf theoretischen Zahlen – die in diesem Fall von der Realität sehr schnell eingeholt wurden. Ob die Nachprogrammierung noch vor Weihnachten erfolgen wird, blieb zunächst offen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen