zur Navigation springen

Rabenkirchen-Faulück : Motorradunfall auf B201 – 28-Jähriger stirbt

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Ein Wohnmobil möchte aus einer Nebenstraße auf die Bundesstraße abbiegen. Dabei übersieht er den Motorradfahrer. Es kommt zur Kollision. Wenig später verstirbt der junge Mann im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2014 | 16:25 Uhr

Kappeln/Schleswig | Am Freitagmittag kam es erneut zu einem tödlichen Motorradunfall in Schleswig-Holstein. An einer Kreuzung zur Bundesstraße 201 übersah ein Wohnmobilfahrer beim Abbiegen aus der Arnisser Straße bei Rabenkirchen-Faulück (Kreis Schleswig-Flensburg) einen 28-jährigen Motorradfahrer.

Der Motorradfahrer hatte keine Chance mehr auszuweichen. Es kam zur Kollision, wobei sich der Biker lebensgefährlich verletzte. Er wurde notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, erlag hier aber kurze Zeit später seinen Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Das Motorrad und das Wohnmobil wurden beschlagnahmt und von Abschleppunternehmen geborgen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Gesamthöhe von über 20.000 Euro.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn bis 14:50 Uhr voll gesperrt. Kräfte der Straßenmeisterei und der Freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert