zur Navigation springen

Tag der offenen Tür : Mit Wildkräutern und Vierbeinern

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Auf dem Bioland-Hof Großholz erhalten Besucher am Sonntag Einblicke in die streng ökologische Gemüse-Landwirtschaft.

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2014 | 12:15 Uhr

Vom Gemüse-Testessen bis zum Bündeln der Radieschen, von der Hofmusik bis zur Vorführung der Arbeitspferde: Zu einem Tag der offenen Tür lädt der Bioland-Hof Großholz für den kommenden Sonntag, 31. August, ein. Zwischen 11 und 17 Uhr können Neugierige auf dem 35-Hektar-Hof am Großholz 1 A erleben, wie die landwirtschaftliche Arbeit unter strengen ökologischen Bedingungen funktioniert.

Ilona Ebel und Gerd Boll, die beiden Geschäftsführer des Hofes, werden ihren Gästen auf Wunsch auch ihre spezielle Fruchtfolge erklären, die mit Kleegras beginnt und bei Spinat, Bohnen und Salat endet. Kräuter-Fachfrau Marion Hunger wird den Besuchern schmackhafte „Smoothies“ präsentieren. Das sind ebenso vitamin- wie mineralstoffhaltige Lebensmittel, die unter Zugabe von Datteln, Feigen oder Bananen entstehen. „Kräuter stärken das Immunsystem“, erklärt Ilona Ebel und lädt die Besucher zum Probieren ein.

30 Frauen und Männer arbeiten auf dem Hof. Zu ihnen zählt auch Katharina Kotzur aus Borghorst. Die 27-jährige Gärtner-Auszubildende hat in den vergangenen Monaten intensiv im Gewächshaus gearbeitet. Dort hat sie erfahren, wie wichtig der ausgelegte Mulch für die gleichmäßige Feuchtigkeit ist und wie man dafür sorgen kann, dass die kleinen Florfliegen rechtzeitig gegen Blattläuse zum Einsatz kommen. In diesen Wochen lernt Katharina Kotzur auch die Erntetechnik auf dem Feld kennen. „Das ist eine eigene Wissenschaft für sich“, erklärt ihre Chefin. Ein Bündel Radieschen bringt im Großhandel durchschnittlich lediglich 65 Cent an Verkaufserlös ein – da muss man sich eben ordentlich ranhalten.

Einen Großteil der Ernte vermarktet der Bioland-Hof direkt: entweder auf dem Hof oder auf den Wochenmärkten in Eckernförde (mittwochs und sonnabends), Altenholz (freitags) oder auf dem Kieler Blücherplatz (montags und donnerstags). Ilona Ebel hat für ihre Kunden auf Wunsch eigene Rezepte parat. So lassen sich aus den Hofprodukten etwa „Wilde Bratlinge“ machen, auch die Wildpflanzen-Lasagne oder das Wildkräuter-Pesto sind im Angebot.

Beim 14. Tag der offenen Tür sorgt der Bioland-Hof Großholz auch für ein Unterhaltungsprogramm: Ponyreiten und eine Strohburg für die Kleinen, Hofmusik bei Kaffee und Kuchen für die Älteren. Ein kleiner regionaler Biobauernmarkt und Kunsthandwerkerstände runden das Programm am Sonntag ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert