Kappeln : Lions-Präsident Finn Teichmann setzt auf Kinder

Übergabe in der Abendsonne auf Schleimünde: Finn Teichmann (li.) folgt als Lions-Präsident auf Matthias Gloge.
Übergabe in der Abendsonne auf Schleimünde: Finn Teichmann (li.) folgt als Lions-Präsident auf Matthias Gloge.

Matthias Gloge übergibt die Präsidentschaft des Kappelner Lions-Clubs.

shz.de von
07. Juli 2018, 07:30 Uhr

Der Platz war perfekt gewählt: Vor dem grün-weißen Leuchtfeuer von Schleimünde übernahm Finn Teichmann (41) für ein Jahr das höchste Amt des Lions-Clubs Kappeln. „Hier wurde ich offiziell in den Club aufgenommen – also der perfekte Platz, um heute das Amt des Präsidenten an dich weiterzugeben“, meinte der scheidende Präsident, Matthias Gloge, bei schönstem Sommerwetter.

Der frisch gebackene Präsident Teichmann beschreibt sein Präsidentenjahr mit einem Zitat von Vergil: „Es ist von höchster Bedeutung, dass man sich in der Jugendzeit an das Gute gewöhnt.“ Unter diesem Motto möchte er das Engagement der Lions besonders auf Kinder ausrichten. „Ich wünsche mir, dass es möglich sei, jedem Kind etwas zu essen, zu trinken und die Liebe und Geborgenheit einer intakten Familie zu geben. Dann bräuchten wir uns um die Zukunft keine Sorgen zu machen“, sagte Teichmann. Auch wenn dies ein Wunschtraum bleiben wird, möchte er in der Region möglichst viele Kinder in diesem Sinne unterstützen.

Finn Teichmann kennt sich in der Region aus, denn er ist ein Ur-Kappelner Jung. In Kappeln aufgewachsen, nur für sein Studium der Sportwissenschaft fern der Heimat in Bochum, zog es ihn 2004 an die Schlei zurück. Er arbeitete im elterlichen Betrieb und legte 2008 an der Intersport Akademie den „Fachhandelswirt Sport“ ab. „2013 war dann wieder ein bedeutendes Jahr für mich,“ erzählte Teichmann, der in Kürze zum dritten Mal Vater wird. „Ich übernahm unseren Betrieb und wurde Mitglied im Lions-Club.“

Finn Teichmann freut sich auf sein Jahr als Präsident, denn er steht an der Spitze eines Clubs, der große Wirkung entfalten kann. „Wir als Lions können mit vielen tollen und sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten in unserer kleinen Stadt wirklich etwas bewegen. Es ist für mich eine große Ehre, und ich bin mächtig stolz drauf“, betonte der neue Präsident.

Die wichtigsten Programmpunkte für das erste Halbjahr stellte Finn Teichmann den Mitgliedern auf der Rückfahrt von Schleimünde nach Kappeln vor. Dazu gehören der herbstliche Benefizball in der Alten Maschinenhalle, der traditionelle „Weihnachtsmarkt“ vom 29. November bis zum 1. Dezember und der Lions-Adventskalender für Kappeln. Bereits im September fahren die Lions außerdem nach Norwegen, um sich dort mit den Partnerclubs aus Faaborg (Dänemark) und Brevik (Norwegen) auszutauschen und über ein gemeinsames Engagement in einem internationalen Projekt zu entscheiden. Klar ist schon heute: Auch in den kommenden zwölf Monaten wollen die Lions wieder viel Gutes tun.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen