Leeres Haus brennt nieder

dsc_1174

shz.de von
09. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Karby, Sieseby, Karby-Dörphof und Damp waren am Freitag in der Nähe von Winnemark im Einsatz. Ein Nachbar hatte eine riesige Rauchwolke aus dem Dachgeschoss eines leer stehenden Bauernhauses zwischen Thumby und Winnemark bemerkt. Ab 16 Uhr bekämpften die Feuerwehren mehr als drei Stunden das Feuer in dem unbewohnten rund 100 Quadratmeter großen Gebäude – vergeblich. Das Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder. Es wurden keine Personen verletzt. Zur Schadenshöhe wurde noch nichts gesagt. Die Brandursache ist unbekannt, die Kripo wird vermutlich Ermittlungen aufnehmen, so Siegfried Brien, stellvertretender Amtswehrführer und Öffentlichkeitsbeauftragter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen