Plein Air 54 Grad : Kunst, Musik und ein Flaschenofen

So kann der fertige Flaschenofen leuchten.
So kann der fertige Flaschenofen leuchten.

Am Sonnabend dreht sich in der Alten Maschinenhalle alles um die Kunst in vielen Facetten.

shz.de von
12. Oktober 2018, 15:21 Uhr

In der Alten Maschinenhalle, Bahnhofsweg 36a, wird am Sonnabend, 13. Oktober, um 9.30 Uhr das Kunstfestival „Plein Air 54 Grad“ eröffnet. Der Veranstalter, das St. Nicolaiheim Sundsacker, lädt alle Interessierten ein, Kunst unter freiem Himmel zu erleben oder selbst daran teilzuhaben. Von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr werden kostenpflichtige Workshops angeboten, die vereinzelt auch noch am Veranstaltungstag noch kurzfristig gebucht werden können – darunter Fotografie, Ölmalerei, Kalligrafie, Drucktechnik und Stencil-Technik. Zu den beteiligten Künstlern gehören unter anderem Ulf Petermann, Peggy Stahnke, Nora Block, Brigitte Wollert, Reinhard von Perger und Heidemarie Utecht.

Ab 13.30 Uhr präsentiert Rapper Graf Fidi seine wortmalerische Musik, der Eintritt zum Konzert ist frei. Den ganzen Tag über können sich Kinder künstlerisch betätigen, malen, basteln, werken oder mit Lehm matschen. Gregor Hinz und Franziska Ludwig bedienen den „Frutimat“, einen Automaten, der in Windeseile kleine Kunstwerke nach den Wünschen der Besucher produziert. Unter der Anleitung von Keramikerin Imke Splittgerber entsteht ein Flaschenofen aus farbigen Weinflaschen, der zum Abend erleuchten soll. Laura Schwörer stellt unter der Überschrift „Farben- und Formenwelten“ ihre Malerei aus und bietet Führungen an. Zudem besteht jederzeit Gelegenheit zu essen und zu trinken.

Den musikalischen Schlusspunkt setzen ab 19.30 Uhr „Finn Cocheroo & the LoFi Few“, die Electric Blues’n’Roll und Soul präsentieren. Karten gibt es für 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, im Vorverkauf (e-Center, Designer Tours) und für 12 Euro an der Abendkasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen