Kommunalwahl auf dem Prüfstand

shz.de von
11. Januar 2014, 00:31 Uhr

Die 6. Kammer des Schleswig-Holsteinischen Verwaltungsgerichtes hat in der Sache Moll gegen die Stadt Kappeln für Donnerstag, 27. Februar, eine öffentliche mündliche Verhandlung angesetzt. Dabei geht es um die Gültigkeit der Kommunalwahl vom Mai, die SPD-Fraktionsvorsitzender Rainer Moll anficht. Moll begründet dies damit, dass zu dem Zeitpunkt vier Kandidaten mit jeweils angeblich falschem Wohnsitz gemeldet waren und nicht zur Wahl hätten zugelassen werden dürfen. Die Verhandlung im Saal 2 des Verwaltungsgerichtes, in Schleswig, beginnt um 9.15 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen