zur Navigation springen

Schulquiz : Kappelner gewinnt Wirtschafts-Wettbewerb

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

288 Schüler nahmen kreisweit am jährlichen Schulquiz der Wirtschaftsjunioren teil. Der Sieger heißt Mike Galauch und ist Schüler der Klaus-Harms-Schule.

Wirtschaft und Finanzen sind selten Thema im Schulunterricht. Das sagen zumindest die Wirtschaftjunioren Deutschland (WJD). Um das zu ändern, veranstaltet der von jungen Unternehmern gegründete Verband ein jährliches Schulquiz für die neunten Klassen. Titel: „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“. Den Vorentscheid im Kreis Schleswig-Flensburg, der von der Schleswiger Sparte der WJD organisiert wird, hat diesmal der 15-Jährige Mike Galauch von der Kappelner Klaus-Harms-Schule gewonnen. Er schnitt von 288 Schülern am besten ab – und wird die Region nun im März beim Finale in Gummersbach vertreten.

Neben der Teilnahme am Finale, das vom 14. bis 16. März stattfindet, konnte Mike bereits jetzt ein von der Nospa gestiftetes Preisgeld in Höhe von 150 Euro einstreichen. „Spontan würde ich natürlich sagen, dass ich da hinfahre“, meinte Mike bei der Preisvergabe mit Aussicht auf die Finalteilnahme in Nordrhein-Westfalen. Fragend blickte er nochmal zur Seite, aber Einwände von der Familie gab es nicht. Seine Klassenfahrt beginne schließlich erst eine Woche danach, betonte er.

Das ist bei Dennis Bibow, der den dritten Platz erreichte, anders: Der Schleswiger Lornsenschüler ist zurzeit mit seinen Schulkameraden in Norwegen. Sein Preisgeld von 50 Euro nahm deshalb sein Vater entgegen. Marius Augustin von der Zentralschule in Harrislee konnte sich über die 100 Euro für seinen zweiten Platz persönlich freuen: „Ich war nicht darauf vorbereitet. Unsere Lehrerin hat es uns wie eine Klassenarbeit präsentiert. Aber man konnte dabei offenbar nur gewinnen.“

Ebenfalls als Sieger fühlen darf sich die Klasse 9 G der Schleswiger Domschule – auch wenn ihr Triumph beim „Klassenpreis“ das Ergebnis einer Auslosung war. Melf Jensen, Phillip Goede (beide 14) und Max Günther (15) nahmen die Auszeichnung stellvertretend für die Klasse entgegen.

„Mit unserem Quiz geben wir den Lehrern einen Aufhänger, Wirtschaftsthemen im Unterricht zu besprechen“, erklärte Steffi Kenzler von den Schleswiger Wirtschaftsjunioren. Der voranschreitende Fachkräftemangel zwinge dazu, so früh wie möglich aktiv zu werden. „Vielleicht können wir so auch den Nachwuchs besser an die Region binden“, hofft das Vorstandsmitglied.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen