Tierschutzverein Save Animal Kappeln : „Hunde werden einfach ausgesetzt“

Avatar_shz von 21. Oktober 2019, 18:30 Uhr

shz+ Logo
Voll bepackt bis unters Dach ist der „Save Animal“-Transporter: Anita Gambillara (re.) mit „Boomer“, „Ronny“ und „Jimmy“ aus Ungarn bereitet mit Anke Kuznik die nächste Reise vor.
Voll bepackt bis unters Dach ist der „Save Animal“-Transporter: Anita Gambillara (re.) mit „Boomer“, „Ronny“ und „Jimmy“ aus Ungarn bereitet mit Anke Kuznik die nächste Reise vor.

Mitglieder des Kappelner Tierschutzvereins „Save Animal“ planen ihre nächste Ungarn-Reise.

Kappeln | Die Kartons sind gepackt, die Vorbereitungen laufen. Am 2. November fährt wieder eine Delegation des Kappelner Tierschutzvereins „Save Animal“ nach Ungarn. An drei Stationen werden die Vereinsvorsitzende Anita Gambillara und ihre Mitreisenden Nicola Rapp, Jan Carstensen und Torsten Feldt Halt machen. Vermittlung über Facebook Gerade einmal zwei Jahre i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen