zur Navigation springen
Schlei-Bote

18. August 2017 | 15:31 Uhr

Hochzeit der Siedlergemeinschaften

vom

Nach der Siedlergemeinschaft Ellenberg geben nun auch die Siedler Dothmark grünes Licht für eine Fusion

Kappeln | Künftig wird es in Kappeln nur noch eine einzige Siedlergemeinschaft geben. Nachdem die Siedlergemeinschaft Ellenberg bereits vor ein paar Monaten die Fusion mit der Siedlergemeinschaft Dothmark beschlossen hatte - Grund dafür war, dass die Ellenberger Siedler seit Jahren keinen eigenen Vorstand zusammenbekamen und vom Kreisverband geführt wurden -, holte die Siedlergemeinschaft Dothmark-Kappeln diesen Beschluss jetzt in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Christophorushaus nach.

Zu dieser Versammlung konnte Vorsitzender Rainer Kloth rund 50 Gäste begrüßen, darunter auch die zweite Vorsitzende des Kreisverbandes, Frauke Wessling. Sie überbrachte der Versammlung die Grüße des Vorsitzenden Dietmar Dollase. Bevor die 29 anwesenden stimmberechtigten Dothmarker Siedler in offener Abstimmung die Fusion mit den Ellenbergern einstimmig befürworteten, stellte Vorsitzender Kloth den Anwesenden vor, wie es weitergeht. Bleiben wird der Mitgliedsbeitrag von 36 Euro pro Jahr, plus einem Zusatzbeitrag von 0,75 Euro monatlich. Der Zusatzbeitrag wird erhoben, um den Mitgliedern kostenlose Veranstaltungen zu bieten. Geplant ist auch, die Aktivitäten der beiden Siedlergemeinschaften zu erhalten. Auch die beiden Frauengruppen bleiben bestehen. Allerdings schlug Rainer Kloth vor, ein gemeinsames Programm zu erstellen, in dem die "bewährten Programme weitergeführt" werden.

Die neue Siedlergemeinschaft soll den Namen "Siedlergemeinschaft Kappeln" tragen. Mit dann gut 240 Mitgliedern wird sie die größte im Kreisgebiet sein. Die neue Siedlergemeinschaft soll in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im September aus der Taufe gehoben werden. Dennoch werden die bereits beschlossenen Aktivitäten der beiden Siedlergemeinschaften auch durchgeführt, wobei die jeweils andere Siedlergemeinschaft zusätzlich dazu eingeladen wird.

In dieser außerordentlichen Mitgliederversammlung wird dann auch der neue Vorstand gewählt. Da es vermutlich schwer sein wird, Vorstandsmitglieder für die neue Siedlergemeinschaft aus der Riege der Ellenberger zu gewinnen, sind die Vorstandsmitglieder der Siedlergemeinschaft Dothmark-Kappeln bereit, für den neuen Vorstand zu kandidieren. Es wurde aber ausdrücklich gewünscht, dass sich auch Ellenberger Mitglieder für die Vorstandsarbeit bereit finden, beispielsweise als Beisitzer.

Am 31. August findet bereits die nächste Tagestour der Ellenberger Siedler statt. Sie führt nach Vierlanden und ins Marschland. Am dritten Adventswochenende (13. bis 15. Dezember) geht es nach Rostock. Hier wird unter anderem der Rostocker Weihnachtsmarkt besucht und auf der Rückfahrt der Lübecker Markt.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen