Grödersby : Herbstmarkt unter der Kastanie und im Schafstall

Zum Organisationsteam des Mooser Herbstmarktes gehören Hilke Möller, Annemarie und Maike Jessen sowie Gesine Piotter (v.li.).
Zum Organisationsteam des Mooser Herbstmarktes gehören Hilke Möller, Annemarie und Maike Jessen sowie Gesine Piotter (v.li.).

Am Sonntag, 9. September, steht auf dem Ferienhof Moos der 18. Herbstmarkt an.

shz.de von
31. August 2018, 17:13 Uhr

Fast zwei Jahrzehnte ist es her, dass Floristin Hilke Möller aus Rabenkirchen-Faulück und Keramikerin Gesine Piotter aus Arnis in Grödersby-Moos anfragten, ob Annemarie und Maike Jessen sich vorstellen könnten, ihren Hof für einen Herbstmarkt zur Verfügung zu stellen. Jetzt findet dort der 18. Herbstmarkt statt – frei nach der Devise, dass „in Moos was los“ ist.

Längst ist der Ferienhof zu einem Ort der Begegnung zwischen Ausstellern und Besuchern geworden. Und so soll es auch wieder am Sonntag, 9. September, von 11 bis 18 Uhr auf dem Hof unter und rund um die alte Kastanie sein. Was als Versuch begann, hat sich längst zu einer Erfolgsgeschichte gemausert. Die ausstellenden Kunsthandwerker – rund zwei Dutzend – lassen sich bei der Arbeit gern über die Schulter schauen. Das Angebot der Aussteller ist vielfältig, reicht von Bernstein- und Silberschmuck über Schmiedeobjekte, Schönes aus Naturfasern, Weideobjekte, Aquarellmalerei bis hin zu Patchwork und mehr.

Die Besucher genießen die gemütliche Atmosphäre auf dem Hof. Da wird nicht nur für ihr leibliches Wohl gesorgt, es gibt auch ein musikalisches Rahmenprogramm – von 14 bis 16 Uhr tritt der Folkclub Ostangeln auf. Einbezogen in das Geschehen ist auch diesmal der Mooser Schafstall, und der dürfte zu einem besonderen Treffpunkt werden. Denn hier wird das DRK Rabenkirchen ein Kuchenbüfett aufbauen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen