zur Navigation springen

Süderbrarup : Herbstmarkt sorgt für Mitgliederaufschwung

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Kaninchen-Zuchtverein U92 gehört mit seiner Ausstellung zu den vielen Attraktionen. 6000 Besucher kamen in die Angeln-Halle.

Die Kunst, aus einer Kaninchen-Ausstellung eine Massenveranstaltung zu machen, beherrscht der Kaninchen-Zuchtverein U  92 seit einigen Jahren. Kamen früher wenige Hundert Besucher in das alte Feuerwehrgerätehaus am Amtsgebäude zur Herbst-Ausstellung, sind es aktuell etwa 6000 Besucher, die in der Angeln-Halle und den Freiflächen gezählt wurden.

Anlass war natürlich das Kaninchen. Auf einer kleinen Empore in der Angeln-Halle hatten die Mitglieder des Vereins U  92 die Kaninchenkäfige aufgebaut und präsentierten ihre aktuellen Zuchtergebnisse. Das große Interesse an der jährlichen Herbstausstellung hat Auswirkungen auf die Vereinsarbeit. „Wir verzeichnen einen leichten Mitgliederanstieg“, freute sich Vereinsvorsitzender Dietmar Kruse, der in diesem Jahr sein 20-Jahr-Jubiläum als Vorsitzender begeht. Eine weitere Erfolgsmeldung ist das Durchschnittsalter der Mitglieder. Der Angelner Verein U  92 ist landesweit der Kaninchenzuchtverein mit dem niedrigsten Durchschnittsalter. „Unser Vereinsziel ist, weiterhin alte Kaninchen-Rassen zu erhalten“, unterstrich Kruse. Die Zuchtergebnisse konnten die Besucher bei den 121 ausgestellten Tieren bewundern.

Es waren einst die Mönche, die das Wildkaninchen für die Ernährung jagten und die Tiere für den menschlichen Verzehr als Haustieren züchteten. Heute ist ein Kaninchen-Braten kein „Arme-Leute-Essen“ mehr. Es habe sich durch die Kreativität vieler Köche zu einer Delikatesse entwickelt, die insbesondere in der Senioren-Verpflegung einen hohen Stellenwert genießt. Der Grund: Kaninchenfleisch ist fettarm und leicht verdaulich. Kaninchenzüchter sind im Norden eher eine Randerscheinung. Von 145  000 Tieren in Deutschland sind lediglich 1200 in Schleswig-Holstein beheimatet.

Auch wenn die Ausstellungsfläche im Verhältnis klein war, kamen doch viele Besucher, um die kleinen und großen Tiere zu begutachten. Die Kinder hatten ihre besondere Freude an den kleinen Zwergkaninchen. Für die Besucher gehörten die Kaninchen zu einem der vielen Besichtigungspunkte. Kunsthandwerker, ein Mittelalter-Markt, Flohmarkt und viele Angebote mehr machten den Besuchern bei schönem Herbstwetter Freude, bei den Aktionen zuzuschauen und die verschiedenen Ausstellungsstände zu besuchen.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen