zur Navigation springen
Schlei-Bote

22. November 2017 | 13:59 Uhr

Gelting : Grünes Licht für Hausboote

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Zehn schwimmende Ferienhäuser mit offener Dachterrasse. Gemeinde Gelting und der Hafeneigentümer von Wackerballig schließen einen Vertrag.

Mit der Billigung eines sogenannten Durchführungsvertrages hat die Geltinger Gemeindevertretung jetzt endgültig die Weichen für das große Hafenprojekt in Wackerballig gestellt. Baurechtlich ist damit die Voraussetzung für die Aufstellung eines Bebauungsplanes geschaffen. Der Flensburger Investor Hans-Werner Weihs, Hafeneigentümer und Wasserbauunternehmer, hat nach jahrelangem Tauziehen um das Einvernehmen mit Behörden und öffentlichen Trägern – wie der besonders kritischen Nabu-Gruppe Ostangeln – ein wichtiges Etappenziel erreicht. Weihs hat sich vertragsmäßig verpflichtet, der Kommune die Planungskosten von der Hand zu halten und den Endausbau innerhalb einer Frist von sechs Jahren zu realisieren.

Bürgermeister Uwe Linde erläuterte anlässlich der jüngsten Gemeindevertreter-Sitzung in Anwesenheit zahlreicher Zuhörer die Eckpunkte der Vereinbarung mit dem Investor. Danach dürfen die zehn schwimmenden Ferienhäuser, die im Sportboothafen in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Stegen mit über 250 Liegeplätzen für Sportboote platziert werden, nicht mehr als vier Meter hoch über die Wasserlinie hinausragen. Die Hausboote, auf deren Flachdach jeweils offene Terrassen mit Seeblick vorgesehen sind, sind nur 3,05 Meter hoch. Das heißt: Sie stehen dann jeweils auf einem knapp einen Meter hohen Schwimmponton.

Von Bedeutung ist ferner die Absicht von Weihs, außen an der Nordmole des Hafens eine Anlegestelle für ein mittelgroßes Fahrgastschiff zu schaffen. Allerdings besteht derzeit unter den Reedereien wenig Interesse, bei Seeausflügen den Umweg über Wackerballig zu nehmen. Zur Agenda gehört auch der Um- oder Neubau der Seebrücke, die später laut Vertrag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden muss. Wie Bürgermeister Linde erwähnte, will der Hafeneigentümer für sein der Tourismusentwicklung dienendes Projekt staatliche Fördergelder beantragen. Weihs habe jedoch zugesichert, notfalls auch ohne derartige Finanzhilfen an seinen Plänen festzuhalten.

Hingewiesen wurde aus den Reihen der Einwohner auf eine drohende Verschlechterung der Parksituation in Wackerballig. Im Sommer herrsche schon seit Jahren ein chaotischer Zustand, weil Stellplätze fehlten. Linde musste einräumen, dass sich dieses Problem nicht lösen lasse, weil die Gemeinde keinen Zugriff auf andere Flächen habe.

Im weiteren Sitzungsverlauf gaben die Mandatsträger grünes Licht für den Entwurf zum Bau von vier Ferienhäusern im Nahbereich der Bootshalle des Geltinger Yachtclubs in Wackerballig. Maximal 22 000 Euro bewilligten sie für die Renovierung des Obergeschosses einer kommunalen Mietwohnung im Fasanenweg.

Bürgermeister Linde bedauerte in seinem Verwaltungsbericht, dass in Kappeln-Ellenberg wegen der hohen Kosten keine neue Schwimmhalle gebaut werden kann. Was den kommunalen Finanzausgleich betrifft, so wollen auch die Geltinger die von der Landesregierung angekündigten Minderzuweisungen nicht hinnehmen. „In Kürze kommen die Vertreter der betroffenen ländlichen Zentralorte zusammen und wollen eventuell gegen das Land eine Klage einreichen“, sagte er.

Linde erinnerte in einem Appell alle Grundstückseigentümer an ihre Pflicht, die Straßen-Gullys vor ihren Anwesen von Laub und Unrat freizuhalten. Wenn sie dieser Aufgabe nicht nachkommen, bräuchten sie sich nicht zu wundern, wenn bei Starkregen ihre Vorgärten überschwemmt würden.

Zu Lindes Mitteilungen zählte ferner, dass der Geltinger DRK-Ortsverein dringend nach jüngeren Kräften suche, die als Vorstandsmitglieder Verantwortung übernehmen könnten. Der Parkplatz bei der Mühle „Charlotte“ wird so umgestaltet, dass dort künftig auch Omnibusse bequemer einbiegen und wenden können.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen