zur Navigation springen

Für Arnis musste gestern das Los entscheiden

vom

shz.de von
erstellt am 31.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Amt Kappeln-Land | Bei der Gemeindewahl im Amt Kappeln-Land gab es folgende Sitzverteilung: In Grödersby erhielt die KWGG fünf Sitze, davon drei Direktmandate. Vier Sitze, darunter zwei Direktmandate, gingen an die CDU. In Rabenkirchen-Faulück eroberte die CDU alle fünf Direktmandate, die SPD erhielt vier Sitze. Eindeutig fiel das Ergebnis in Oersberg aus, wo die FWG als einzige Gruppierung alle neun Sitze in der Gemeindevertretung einnimmt. In Arnis gewannen die Bürger für Arnis (BfA) sechs Sitze, davon fünf direkt, auf den SSW entfielen zwei. Für das letzte freie Mandat hatten zwei Bewerber die gleiche Stimmenzahl, hier musste gestern das Los entscheiden. Es gewann der SSW, der somit nun auf drei Sitze kommt, andernfalls hätten die BfA sieben Sitze gehabt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen