Gelting : Frisches Wasser für die Schüler

In der Pausenhalle steht jetzt der neue Wasserspender, an dem die Grundschüler ihre neuen Mehrweg-Trinkflaschen mit frischem Trinkwasser berfüllen können.
In der Pausenhalle steht jetzt der neue Wasserspender, an dem die Grundschüler ihre neuen Mehrweg-Trinkflaschen mit frischem Trinkwasser berfüllen können.

Die Grundschule erhält einen Wasserspender für die Pausenhalle.

Avatar_shz von
22. Mai 2019, 16:34 Uhr

Gelting | Die Geltinger Georg-Asmussen-Schule hat jetzt einen Wasserspender. Die Grundschule, an der derzeit 90 Kinder unterrichtet werden, ist eine anerkannte „Zukunftsschule“. Das heißt, dass neben den traditionellen Unterrichtsfächern, in Zusammenarbeit mit den Eltern zusätzlich auch noch aktuelle, fächerübergreifende Themen wie gesunde Ernährung, Nachhaltigkeit und Umweltschutz abgearbeitet werden.

Aus diesem Grund hatte sich die Schule sehnlichst einen Wasserspender gewünscht. Jetzt wurde er in der Pausenhalle von Thomas Asmussen, Karin Müller und Karola Callsen vom Team „Angeliter Klönecke“, komplett montiert und offiziell, im Beisein der Lehrkräfte und der Schulkinder, der Schulleiterin Gertrud Lorenzen übergeben.

Für die Grundschüler hatten die „Angeliter Klönecke“-Teammitglieder eine zusätzliche Überraschung mitgebracht: Jedes Kind erhielt eine Trinkflasche mit dem entsprechenden Namen. Die Flaschen dürfen sie künftig jederzeit am „Tafelwasserspender“ mit frischem Trinkwasser füllen. Ziel ist es, wie Gertrud Lorenzen erklärte, den Zuckerverbrauch der Kinder zu reduzieren. Zusätzlich wird mit der Ausgabe der Mehrweg-Trinkflasche ein erklärtes Umweltschutzziel verfolgt: die Vermeidung von Plastikmüll. Die Kinder bedankten sich mit zwei Liedern bei den Sponsoren.

Der Wasserspender, der in das Frischwassersystem der Schule eingebaut ist, hat rund 2000 Euro gekostet, erklärte Lorenzen. Von dieser Summe hatten die rund 15 Mitglieder der „Angeliter Klönecke“ 700 Euro zur Verfügung gestellt. Das war das Ergebnis der Benefiz-Aktion „Angeliter Klönecke“, die fester Bestandteil des Geltinger Weihnachtsbasars ist und ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Personen getragen wird. Unterstützt wurde diese Benefiz-Aktion im vergangenen Jahr zusätzlich von der Geltinger Bäckerei Petersen mit eigens für diesen Zweck kreiertem „Angeliter Klönecken-Brot“. Bäckermeister Cord Petersen hatte das neue Brot „Klönecke“ kostenlos zum Verkauf für einen guten Zweck überlassen. So kam die stattliche Summe von 700 Euro zusammen, die der Schule für die Anschaffung des Wasserspenders zur Verfügung gestellt werden konnte.

Aber das Geld alleine hätte nicht gereicht. Da war es gut, dass sich der „Wasserzweckverband Ostangeln“ als weiterer Sponsor mit 800 Euro beteiligte. Den Rest übernahm der Schulträger. Dieses Geld war im Haushalt bereits eingeplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen