Corona-Maßnahmen in Kappeln : FFP2-Masken: Werden sie knapp in Kappelns Apotheken?

Avatar_shz von 20. Januar 2021, 13:00 Uhr

shz+ Logo
Mit FFP2-Masken unterwegs: Annette Weygandt (56) und Merle Weygandt (23) aus Kappeln.

Mit FFP2-Masken unterwegs: Annette Weygandt (56) und Merle Weygandt (23) aus Kappeln.

Kappelner Apotheker sehen der Verschärfung der Maskenpflicht gelassen entgegen.

Kappeln | Bund und Länder haben die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weiter verschärft: Beim Einkauf und im Nahverkehr ist nun das Tragen von medizinischen Masken Pflicht. Fahrgäste und Kunden müssen also mindestens eine sogenannte OP-Maske, besser noch eine FFP2-Maske tragen. Stoff- und Behelfs-Nasen-Mund-Schutze oder Schals reichen nicht mehr aus. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen