Farbe und Bänke für den Naturkindergarten

 Foto: U. Köhler
Foto: U. Köhler

Avatar_shz von
25. Mai 2013, 03:59 Uhr

Nieby | Sie sind wieder auf der Naturerlebniswiese in Falshöft und damit in ihrem Sommerquartier: die 17 Jungen und Mädchen des Wald- und Naturkindergartens "Geltinger Birk". Mitgebracht haben sie und ihre Erzieherinnen Marion Swoboda und Birgit Neumann aus dem Winterquartier in Nieby-Westerfeld den in frischer Farbe glänzenden Bauwagen.

Das neue Rot spendierten Ilona und Harry Mende von der stationären Pflegeeinrichtung "Haus an der Birk" und arrangierten für die Kinder auch eine Kutschfahrt. Mendes messen dem Outdoor-Kindergarten große Bedeutung bei, denn für sie ist es wichtig, dass die Kinder in und mit der Natur aufwachsen.

Hans-Peter Buchholz, selbstständiger Immobilienkaufmann in Gelting, spendierte außerdem große und kleine Bänke samt Tischen sowie Malbücher für Verkehrsanfänger. Auch er ist dem Wald- und Naturkindergarten eng verbunden. 2009 ist der Wald- und Naturkindergarten "Geltinger Birk" aus dem "Spielkreisel", dessen Mitbegründer Buchholz vor 25 Jahren war, hervorgegangen. Außerdem ist seine heute 27 Jahre alte Tochter Marie-Luise ein "Spielkreisel"-Kind.

Übrigens: Von den

17 Kindern werden nach den Sommerferien fünf eingeschult, so dass einige Plätze frei werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen