Wahl nach Rücktritt : Eine Bürgermeisterin für Norderbrarup

Die Gemeindevertretung Norderbrarup nach der Wahl:  Bürgermeisterin Christine Hannemann (vorne mit rotem Schal), hinter ihr die Stellvertreter Bernd Wacker (links) und Andreas Thiesen (rechts).
Die Gemeindevertretung Norderbrarup nach der Wahl: Bürgermeisterin Christine Hannemann (vorne mit rotem Schal), hinter ihr die Stellvertreter Bernd Wacker (links) und Andreas Thiesen (rechts).

Christine Hannemann wird Nachfolgerin des zurückgetretenen Wolf-Rüdiger Gramm.

shz.de von
30. Januar 2015, 12:30 Uhr

Mit der Wahl von Christine Hannemann zur Bürgermeisterin von Norderbrarup hat sich sich die Frauenanteil auf dieser Position im Amt Süderbrarup verdoppelt. So dramatisch der Rücktritt von Altbürgermeister Wolf-Rüdiger Gramm gewesen war, so nüchtern verlief die Neuwahl. Aufregung hatte es nur bei der Suche nach einem neuen Dorfoberhaupt gegeben. Gramm hatte sein Amt im Zusammenhang mit der hitzigen Diskussion um die geplante zentrale Grundschule in Süderbrarup und die damit verbundenen Aufgabe des Grundschulöstandortes Norderbrarup angegeben. Dabei hatte er auch von „schlechten Umgangsformen“ und „Verleumdungen“ gesprochen. Später waren noch die Gemeindevertreter Detlev Jensen, Vorsitzender des Finanzausschusses, und Arnold Petersen, Vorsitzender des Bau- und Wegeausschusses, zurückgetreten.

Die Sitzung der jüngsten Norderbraruper Gemeindevertretung wurde bis zur Wahl vom stellvertretenden Bürgermeister Bernd Wacker geleitet, der zu Beginn Elke Drewin von der SPD und Henning Hoff von der KWN (Kommunale Wählervereinigung Norderbrarup) als Gemeindevertreter verpflichtete. Dadurch war die Sollstärke des Dorfparlamentes wieder erreicht. Denn bereits in der vorangegangenen Sitzung war Gunde Hinrichsen (SPD) dem Gremium beigetreten.

Christine Hannemann (SPD) war die einzige Bewerberin für das Amt der Bürgermeisterin. Sie wurde in offener Abstimmung einmütig bei eigener Enthaltung gewählt. Die erste Bürgermeisterin von Norderbrarup ist 54 Jahre alt und leitet die Beratungsstelle Flensburg der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Privat ist sie Mutter von fünf Kindern und seit 2003 Mitglied der Gemeindevertretung Norderbrarup. „Ich freue mich auf dieses Amt – auch wenn es viel Arbeit mit sich bringt“, sagte sie nach der Wahl.

Bei den restlichen Nachwahlen wurde Andreas Thiesen zweiter stellvertretender Bürgermeister sowie Vorsitzender des Bau- und Wegeausschusses. Bernd Wacker leitet den Finanzausschuss. Und Gunde Hinrichsen wurde Vorsitzende des Dorfplatzausschusses.

Weiteres in Kürze:
> Mandatsträger und Geologe Dr. Rainer Hansen klärte in einem Vortrag über Randbedingungen bei der Kohlenwasserstoffsuche im Erlaubnisfeld Sterup auf.
> Harald Thiesen erhielt eine Anerkennung für die 25-jährige ehrenamtliche technische Begleitung der Kläranlage.
> Mit einer Schweigeminute gedachten Mandatsträger und Zuhörer des ehemaligen Gemeindevertreters und Ehrenwehrführers Bruno Heller, der nach langer Krankheit Anfang des Monats verstorben war.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen