Ein Stück Geschichte sucht ein Zuhause

 Foto: Nordmann
Foto: Nordmann

shz.de von
23. Mai 2013, 03:59 Uhr

Kappeln | Seit Ende 2011 ist die "Skyline Kappeln" in der Stadtpassage in den Räumen von Möbel Sander untergebracht, zuletzt sorgte sie zu den Heringstagen für jede Menge neugierige Blicke. In gut drei Wochen allerdings muss sie sich einen neuen Platz suchen, die Zeit in der Stadtpassage ist abgelaufen. Bislang einzige Möglichkeit: ein paar Regale auf dem Bauhofgelände, verpackt in hellbraunen Kartons. Hans-Hermann Stütz, Mitte der neunziger Jahre als Ausbildungsleiter der Kreishandwerkerschaft entscheidend an der Entstehung der Mini-Stadt beteiligt, wünscht sich aber viel lieber einen Ort, an dem die "Skyline" in ihrer ganzen Pracht (8,5 Meter mal 6,5 Meter) aufgebaut werden kann und für jeden zu sehen ist - so wie es damals in der Überlassungsurkunde der Kreishandwerkerschaft formuliert wurde. Stütz: "Die Skyline ist 17 Jahre alt und erzählt ein Stück Kappelner Geschichte."

Wer Platz hat für dieses Stück Geschichte oder einen Ort kennt, an dem die Mini-Stadt gut zur Geltung kommt, meldet sich unter 0 46 42 / 14 93.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen