Söruper Tafel : Ein neues Zuhause für die Tafel

Avatar_shz von 31. März 2019, 18:25 Uhr

shz+ Logo
 Bürgermeister Dieter Stoltmann (l.) heißt die AWO, vertreten durch Helmut Friedrich und Heidi Christiansen, willkommen.
Bürgermeister Dieter Stoltmann (li.) heißt die Awo, vertreten durch Helmut Friedrich und Heidi Christiansen, willkommen.

Die Einrichtung in Sörup zieht aus dem ehemaligen Drogerie-Keller in eigene Räume im Bürgerhaus.

Sörup | Für die Söruper Tafel endet eine lange provisorische Unterbringung in den Kellerräumen des ehemaligen Schlecker-Ladens. Mit der Fertigstellung bezieht die Tafel im Bürgerhaus eigene, renovierte und größere Räume, und mit einer kleinen Eröffnungsfeier würdigte die Arbeiterwohlfahrt (Awo) als Träger der Einrichtung den Einzug. Bedürftige Menschen nicht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen