zur Navigation springen

Amt Süderbrarup : Dörfer gründen Kita-Zweckverband

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Die Gemeinden im Amt Süderbrarup tragen die Verantwortung für sieben Kindergärten.

Die Gemeinden des Amtes Süderbrarup haben einen „Zweckverband Kindertagesstätten im Amt Süderbrarup“ gegründet. Nötig wurde dieser Schritt, weil der Amtsausschuss nach der Neufassung der Amtsordnung beschlossen hatte, Kindergärten nicht mehr dem Amt zuzuordnen.

Der Zweckverband fällt jetzt die Aufgabe zu, ein bedarfsgerechtes Angebot an Kindertagesstättenplätzen und Tagespflegestellen für den Bereich der Gemeinden sicherzustellen, die Verbandsmitglieder sind. Zudem soll der Verband eine zeitgemäße Betreuung gewährleisten. In seinem Verantwortungsbereich liegen alle Kindertagesstätten des Amtes Süderbrarup mit Ausnahme der dänischen Kindergärten. In sieben Kitas – die Arbeit des Waldkindergartens ruht zur Zeit – werden 345 Kinder betreut. Diese teilen sich auf in 14 Regel-, sechs Krippen- und sechs altersgemischte Gruppen.

Der Verband finanziert sich durch eine Umlage, die sich nach der Finanzkraft der einzelnen Verbandsmitglieder entsprechend der Amtsumlage des betreffenden Jahres bemisst. Im Ergebnis läuft es auf eine Summe heraus, die sich aus Steuerkraftmesszahl und Schlüsselzuweisung ergibt. In diesem Jahr wurde der Haushalt auf 1,285 Millionen Euro festgesetzt, die durch eine Zweckverbandsumlage von 13,01 Prozent erbracht werden.

Die Verbandsversammlung besteht aus den Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen der Amtsgemeinden, die aber unterschiedliches Stimmrecht haben. 100 Stimmen werden je nach der prozentualen Finanzstärke der Gemeinde des aktuellen Jahres auf die Vertreter verteilt. Bei Bedarf wird dabei kaufmännisch gerundet.

Vorsitzender des Verbandes wurde in der konstituierenden Sitzung Süderbrarups Bürgermeister Friedrich Bennetreu, in dessen Gemeinde die meisten Kindertagesstätten sind und der auch die höchste Stimmenzahl verwaltet. Seine Vertreter sind Thomas Detlefsen (Boren) und Wolfgang Hansen (Dollrottfeld). Der Verwaltungsausschuss unter Leitung von Karl Jürgen Peters (Mohrkirch) besteht aus Heinrich Buch (Steinfeld), Hartwig Callsen (Scheggerott), Heidrun Karaca (Ulsnis), Rainer Stahmer (Böel) und Thomas Detlefsen (Boren).

Der Vorsitzende schlug für die erste Ausschusssitzung einen Termin Ende Februar sowie für die Verbandsversammlung Ende März vor. Die exakten Zeiten werden über eine Rundmail mitgeteilt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen