zur Navigation springen

„Die Zauberflöte“: Musical im Park von Louisenlund

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2014 | 19:21 Uhr

Ein besonderes Projekt plant die Theaterregisseurin Géraldine Schramm auf Louisenlund. Sie möchte im Sommer 2016 im Park die Oper „Die Zauberflöte“, deren Libretto von Emanuel Schikaneder und deren Musik Wolfgang Amadeus Mozart stammt, als Stationentheater aufführen.

Kürzlich stellte Schramm ihre Idee auf Louisenlund vor. Unterstützt wurde sie vom Amaryllis Quartett, das das „Jagdquartett“ und das „Hoffmeisterquartett“ von Mozart spielte, und Maria Hartmann, die Geschichten aus dem Leben Emanuel Schikaneders vorlas.

Der Park von Louisenlund mit seinen Freimaurersymbolen erscheint der Theaterregisseurin als Kulisse für die „Zauberflöte“ prädestiniert zu sein.

Im Sommer 2015 plant Schramm mehrere Veranstaltungen, wie Lesungen und Konzerte, mit denen das Thema „Zauberflöte“ eingeleitet werden soll. 2016 dann die Inszenierung der bekannten Oper. 2017 wünscht sie sich die Entstehung eines Festivals unter dem Motto der „Zauberflöte“.

Zwar sollen professionelle Sänger und Schauspieler bei den Aufführungen mitwirken, aber auch die Jugendlichen des Internats könnten aktiv werden – beispielsweise als Schauspieler, Sänger oder bei der Gestaltung des Bühnenbildes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert