zur Navigation springen

Kappeln : Der Trägerverein des „Bez“ hat sich etabliert

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Das Begegnungszentrum ist gut ausgelastet. Mitglieder bestätigen alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder einstimmig auf ihren Posten.

Der Vorstand des Vereins Begegnungszentrum Ellenberg (Bez) kann weiter in alter Zusammensetzung arbeiten. Dafür machten die 23 anwesenden Mitglieder auf der Mitgliederversammlung unter Leitung des Vorsitzenden Helmut Schulz den Weg frei. Denn sie bestätigten alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder einstimmig. Wiedergewählt wurden die zweite Vorsitzende Marta Kraft, die Beauftragte für kulturelle Angelegenheiten Sabrina Benecke-Kießler und die Beauftragte für soziale Angelegenheiten Helga Haubold. Der Bez-Verein ist Träger des Ellenberger Begegnungszentrums.

Zu Beginn ließ Vorsitzender Helmut Schulz in seinem Jahresbericht das Vereinsjahr Revue passieren. Und er erinnerte daran, dass es im vergangenen Jahr eine Nutzerversammlung gab, auf der der Bez-Vorstand eigentlich um Kritik gebeten und Verbesserungsvorschläge für die Zusammenarbeit erwartet hatte. Stattdessen gab es viel Lob. „Es läuft einfach gut“, sagte Schulz und machte dies an Beispielen deutlich. Immer mehr Vereine fänden den Weg ins Bez. Neu hinzugekommen sind demnach der Quartettverein, die Hospizgruppe und der Verband Wohneigentum mit der „Frauengruppe 60+“.

Vertreten ist bereits „Die Brücke“, die jeden zweiten Mittwoch eines Monats ihr offenes Stadtcafé veranstaltet. Der Folkclub richtet im Bez regelmäßige Konzertabende aus. Auch die Kappelner Tafel ist stark engagiert. „Derzeit sind wir gut ausgelastet“, erklärte der Vorsitzende. „Es gibt bereits Raum- und Zeitmangel.“ Aus anfänglicher Skepsis ist Vertrauen entstanden. Heute ist das Bez eine anerkannte Begegnungsstätte geworden, die allseits akzeptiert wird. „Es ist ein Haus für alle“, meinte Schulz und betonte, dass das Haus zwar der Stadt gehöre, die Inneneinrichtung aber komplett dem Verein.

Den Kassenbericht des Vereins stellte Michael Hegler vor. Bei Einnahmen von 1265 Euro und Ausgaben von 1267 Euro wurde ein kleines Minus erwirtschaftet. Der Verein hat derzeit knapp über 40 Mitglieder. Die Anwesenden entlasteten den Vorstand einstimmig.

Zum Abschluss stellte Jens Luth die neue Internetseite des Vereins vor. Auf der Website werden, gemeinsam mit dem Bez, auch alle Mitgliedsvereine vorgestellt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen