Am Kappelner Hafen : Coronavirus und Hochwasser statt Fischmarkt

shz+ Logo
Tiefer als gedacht – die Überschwemmung am Nordhafen.
1 von 4

Keine Menschen, dafür Wassermassen auf den Straßen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
29. März 2020, 18:20 Uhr

Kappeln | Am Sonntag hätte mit dem ersten Kappelner Fischmarkt die Saison eröffnet werden sollen. Stattdessen bot sich am Hafen dieses Bild: Kaum eine Menschenseele, dafür Wasser, das aufgrund des starken Windes au...

pnKaple | Am ntgnoaS tethä mti dem nerest pelKpaner staircmFkh ied saSnoi freftenö eewdnr ollsn.e nettdsSseat obt shic am aHnfe iedses dBi:l muKa eeni esncesee,lhenM üadfr ssar,We das nurfudga esd aesnrkt Wnides aus otNodrs reüb dei imuaerKa ptehscpaw und die retSßa ümhecbers.metw

 

erD nezsagiHnru raw tnich inlaem mhre uz ne.hse Wre tdetrozm edn Wge naweg t,eowll semuts asens eßüF in fKau mn.nehe eWr imt edm Auto hufr, erzsäetvhtc hsci cohns alm bie erd stiWresaeef dun utssme wstea ermh saG ebneg, um neschll redwei sua erd georßn ezftPü snurme.hkmauzoe

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen