Vor der Cremilk in Kappeln : Bauern um Sprecher Klaus Feige fordern kostendeckende Preise für Milch und Fleisch

Avatar_shz von 11. November 2020, 14:08 Uhr

shz+ Logo
Landwirt Klaus Feige (mit grüner Jacke) überreicht Cremilk-Geschäftsführer Jens Ramsl (li.) eine Petition mit den Forderungen der Bauern.
Landwirt Klaus Feige (mit grüner Jacke) überreicht Cremilk-Geschäftsführer Jens Ramsl (li.) eine Petition mit den Forderungen der Bauern.

Etwa 30 Landwirte versammelten sich am Mittwoch vor dem Kappelner Werk und überreichten eine Petition.

Kappeln | „Wir wollen den Betrieb nicht blockieren, sondern unsere Forderungen vortragen.“ So betonte am Mittwochmittag Klaus Feige aus Loose vom Vorstand der Liefergemeinschaft Rieseby und überreichte Jens Ramsl, seit 2005 Geschäftsführer der Cremilk, eine entsprechende Petition. Rund 30 Landwirte waren zum angekündigten Bauernprotest gekommen und bekräftigten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen