zur Navigation springen

AWR geht mit Scheinert an der Spitze in die Wahl

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Rabel | Die Allgemeine Wählergemeinschaft Rabel (AWR) verzeichnete in diesem Jahr einen enormen Anstieg ihrer Mitgliederzahl um neun Aktive, darunter auch zwei Frauen. Seit zwei Jahren steht Gründungsmitglied Marco Quapp an der Spitze der Partei. Für die bevorstehende Kommunalwahl wählten die Mitglieder nun Hans-Peter Scheinert zum Spitzenkandidaten. Scheinert ist seit fünf Jahren in der Gemeindevertretung der AWR.

Quapp: "Einige AWR-Mitglieder haben seit vielen Jahren Erfahrungen in der Kommunalpolitik: sei es in der Gemeindevertretung, sei es in Ausschüssen. Eleonore Wendt war sogar viele Jahre Bürgermeisterin. Viele AWR-Mitglieder haben zudem Verantwortung für das Dorf in der Feuerwehr ausgeübt, andere waren im Vorstand von Vereinen aktiv. Dies spiegele sich auch bei der Aufstellung der Kandidaten wieder. Die Direktkandidaten sind Hans-Peter Scheinert, Gerd Jensen, Lars Meyborg, Marco Quapp und Anja Nauenburg. Die Listenkandidaten sind Andreas Nauenburg, Friedel Vennegeerts, Torsten Erichsen und Jens Greggersen. Weitere AWR-Mitglieder möchten dazu als bürgerliches, gewähltes Mitglied in verschiedenen Ausschüssen aktiv werden. "Unser Team setzt sich für die Belange der Gemeinde ein", so Scheinert. Dazu gehörten unter anderem ein gut geführter Haushalt wie ein gutes Verhältnis zu Feuerwehr. "Dabei wollen wir die Bürger über die Entscheidungen und Entwicklungen informieren", sagte Scheinert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen