Ausgesetzten Welpen geht es wieder gut

uk-bi-welpen1a

shz.de von
14. Oktober 2013, 00:33 Uhr

Offene Türen waren gestern Nachmittag beim Herbstmarkt des Tierschutzvereins Angeln-Schwansen angesagt. Rund 300 Besucher kamen nach Weidefeld. Das freute Vorsitzende Christel Grube (li.) ebenso wie Tierheimleiterin Sabine Hegemann und Auszubildende Fortuna Gathmann (r.). Sie nahmen jene fünf Welpen – zwei Jungs und drei Mädchen – auf den Arm, die zusammen mit ihrer Mutter, einer Hovawart-Mischlingshündin, Anfang September von einem Unbekannten in einem Knick in Steinfeld „entsorgt“ worden waren. Den Tieren geht es inzwischen so gut, dass sie bald vermittelt werden können. Der Herbstmarkt gehört zum Ablauf eines jeden Tierschutzjahres in Weidefeld.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen