Süderbrarup : Auf der Suche nach Dozenten

Der Vorstand der AVHS Süderbrarup sieht positiv in die Zukunft. (von links) Regine Schenk, Jutta Seemann, Thomas Petersen, Beatrix Werner, Heike Witt, Silke Kiesbye-Dierksen, Andrea Gierlichs.
Der Vorstand der AVHS Süderbrarup sieht positiv in die Zukunft. (von links) Regine Schenk, Jutta Seemann, Thomas Petersen, Beatrix Werner, Heike Witt, Silke Kiesbye-Dierksen, Andrea Gierlichs.

Die Amtsvolkshochschule Süderbrarup sagt sinkenden Teilnehmerzahlen den Kampf an.

Avatar_shz von
21. März 2018, 12:00 Uhr

Die Aufgabe einer Volkshochschule ist die Weiterbildung der breiten Bevölkerung. Der Erfolg dieser Institution wird anhand der Kurs- und Teilnehmerzahlen gemessen. In dieser Bilanz musste Beatrix Werner als erste Vorsitzende der Amtsvolkshochschule Süderbrarup (AVHS) bedauernd einen Rückgang bekannt geben. Statt 70 Kursen in 2016 wurden nur 66 in 2017 durchgeführt. Und die Teilnehmerzahlen sanken von 727 auf 567. „Leider sind uns im sportlichen und im Gesundheitsbereich Dozenten aus gesundheitlichen oder privaten Gründen weggefallen“, analysierte Werner den Rückgang. Doch man bemühe sich, dauerhaften Ersatz zu bekommen.

Erfolge auf diesem Gebiet konnte Geschäftsführerin Regina Schenk bereits vorweisen. Bauchtanz läuft wieder zweimal die Woche. Die Aqua-Fit-Dozentin ist wieder gesund. Für „Bauch, Beine, Po“ wurde eine neue Dozentin und eine Vertretung für den Übergang gefunden. Bei Muskelentspannung und autogenem Training gibt es neue Räumlichkeiten. „Durch die Mischung von fest etablierten, neuen und wechselnden Kursangeboten wollen wir die AVHS auch in der Zukunft lebendig gestalten“, gab Werner bekannt.

Bei einem Blick auf die Bevölkerungsentwicklung der Gemeinden und einer Prognose nach Altersgruppen läge die AVHS mit der Ausrichtung des Kursangebotes auch für die Zukunft richtig. Das habe ein Werkstattgespräch zur Ortsentwicklung ergeben. Auch würden durch die Fusion der Gemeinden Brebel, Dollrottfeld und Süderbrarup mehr Räume für Kursangebote zur Verfügung stehen. Die leer stehende Schule von Norderbrarup würde bereits für Kurse genutzt, so Werner.

Gut angekommen sind die Rock und Folk-Festivals im Bürgerhaus. Die Besucherzahlen haben sich zwischen 110 und 130 eingependelt. In diesem Jahr soll das Musikevent am Freitag, 14. September, mit der Little Blick Band, Cuddel Blues aus Flensburg und der Uli Steps Combo stattfinden. Als neue Kurse sind sportliche Veranstaltungen geplant. Außerdem soll ein Vortrag über die Hintergründe des Natur- und Wanderlehrpfades zwischen Süder- und Norderbrarup angeboten werden. Und ab Herbst soll das Programm der AVHS auch auf einer neuen Homepage einzusehen sein.

Wolfhard Kutz, lobte als Repräsentant der neuen Gemeinde Süderbrarup die Arbeit des Vorstandes: „Sie haben nicht nur die Aufgabe, die Wünsche der Bevölkerung zu erahnen, sondern auch Dozenten zu finden und das Ganze in einen tragbaren finanziellen Rahmen zu bringen“, und das gelänge ihnen sehr gut. Silke Kiesbye-Dierksen wurde als zweite Vorsitzende und Andrea Gierlichs als Schriftführerin wiedergewählt. Kassenwartin Heike Witt sowie die Beisitzer Thomas Petersen und Jutta Seemann setzen ihre Tätigkeit fort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen