zur Navigation springen

Kappeln : Angelverein will per Internet neue Mitglieder fischen

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Personalengpass im Vorstand: ASV Kappeln schrammt an der Auflösung vorbei. Saisonstart am 28. März.

Das war eine brenzlige Situation, die der Angelsportverein Kappeln (ASV) auf der Jahresversammlung in der „Kürbisklause“ zu lösen hatte. Es ging um nicht weniger als die Zukunft des Vereins. Das Problem: Der Vorsitzende Hans-Joachim Ahrens wollte nicht wieder für sein Amt kandidieren, wenn nicht zuvor ein neuer Kassenwart gefunden würde. Der langjährige Kassenwart Hans-Walter Vollertsen hatte sein Amt niedergelegt, da ihm als Unternehmer die Zeit für die Mehrarbeit fehlte. Doch zunächst wollte niemand das Amt des Kassenwartes übernehmen. Ahrens machte deutlich: „Wenn kein Kassenwart gefunden wird, dann gibt es auch keinen ersten Vorsitzenden.“ Und er machte deutlich, dass dann seine Ehefrau Gerda ihr Amt als Schriftführerin, das sie seit 28 Jahre innehat, ebenfalls zur Verfügung stellen würde. „Dann können wir den ASV zum Jahresende dichtmachen“, drohte er.

Dass es dann doch noch eine Lösung gab, war Sportwart Peter Wrobel zu verdanken, der seine Frau Kerstin als Kassenwartin in Gespräch brachte. „Sie wird es machen“, sagte er, „wenn sie bei der Einarbeitung Hilfe bekommt“. Dies sagte der scheidende Kassenwart Vollertsen zu. Kerstin Wrobel wurde in Abwesenheit einstimmig gewählt. Das Problem war gelöst.

Einstimmig erfolgten auch alle weitern Wahlen bei denen Hans-Joachim Ahrens als Vorsitzender, Gerda Ahrens als Schriftführerin, Peter Wrobel als Sportwart, Karsten Blank als Mitgliederbetreuer und Gerd Jäschke als Festausschussvorsitzender wiedergewählt wurden. Der von der Jugendabteilung gewählte Jugendwart Tim Berendsen wurde von der Versammlung bestätigt und neu ins Amt als Gewässerwart am Lyskjaer-See gewählt wurde Stefan Wilhelm. Die Kasse prüft künftig Michael Möller.

In seinem Jahresbericht wies Ahrens auf den Mitgliederrückgang im Verein hin. Zu der Versammlung waren 22 der insgesamt 50 Mitglieder erschienen. Es fehlten junge Leute, so Ahrens. Trotz Internet-Präsenz ginge die Mitgliederzahl zurück. Der Vorstand will nun darüber nachdenken, den Internet-Auftritt aktueller zu gestalten. Als „kleiner, schöner Verein, mit den zwei Angelgewässern Lyskjaer-See und Hüholzteich“ habe der Verein seinen Mitgliedern viel zu bieten, so der Ahrens. Außerdem liege die Ostsee direkt vor der Tür.

Der Vorsitzende stellte das Vorhaben des Landesfischereiverbandes vor, den Westensee für 650  000 Euro zu erwerben und den Betrag von den 38  000 Mitgliedern in den Vereinen bezahlen zu lassen. Pro Mitglied soll jeder Verein dann 16 Euro entrichten. Im Gegenzug darf jedes Angelvereinsmitglied dort einmal in zehn Jahren kostenlos angeln. Mit 17 zu fünf Stimmen wurde der Vorstand ermächtigt, diesem Vorhaben auf der Verbandsversammlung zuzustimmen.

Mit Hermann Kirch, Björn Christoph, Gerd Nohns und Rainer Schulte-Hiltop stellte der Vorsitzende vier neue Mitglieder vor. Die Jugendabteilung veranstaltete im vergangenen Jahr acht Wertungsangeln. Bester Jugendangler, und damit Meister der Jugendabteilung, war Jona Barsch, berichtete Jugendwart Tim Berendsen.

Das aktuelle Vermögen des ASV beläuft sich auf 4.540 Euro. Der Haushalt 2015 wurde mit 7.750 Euro in Einnahmen und Ausgaben einstimmig gebilligt.

Über die Situation an den beiden Vereinsgewässern berichteten die Gewässerwarte Eckard Blank und Ingo Thaysen. Demnach ist die Wasserqualität beider Gewässer ist gut. Auch alle Besatzmaßnahmen erfolgten wie geplant. Erfreulich sei die Zunahme des Angelscheinverkaufs für den Lyskjaer-See.

Sportwart Peter Wrobel erinnerte an zehn Wertungsangeln, die der ASV im vergangenen Jahr veranstaltete, je fünf am Süß- und Salzwasser. Süßwassermeister wurde Tim Berendsen, Meister beim Salzwasserangeln wurde Peter Wrobel. Angelkönig nach Auswertung aller zehn Angelveranstaltungen wurde Tim Berendsen.

Laut Terminkalender beginnt das ASV-Angeljahr am 28. März mit einem Meerforellen-Angeln. Anfang Mai findet das Anangeln am Hüholz-Teich und am Lyskjaer-See statt. Den genauen Terminplan erhalten die Mitglieder schriftlich.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Feb.2015 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen