Kommunalwahl 2018 : Alle Plätze besetzt

Das Team für die Grünen steht: Annemie Dick, Bernd Heuer, Astrid Beyer, Rommy Kakoschky, Michael Schattka, Norbert Dick (stehend v.li.) und Friedrich Federlin sowie Lars Asmussen (vorne v.li.).
Foto:
1 von 2
Das Team für die Grünen steht: Annemie Dick, Bernd Heuer, Astrid Beyer, Rommy Kakoschky, Michael Schattka, Norbert Dick (stehend v.li.) und Friedrich Federlin sowie Lars Asmussen (vorne v.li.).

Die Grünen haben ihre Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai bestimmt und ziehen positive Bilanz der bisherigen Arbeit.

shz.de von
05. Februar 2018, 07:00 Uhr

Kappeln | Die Ortsgruppe der Grünen traf sich am Wochenende zu ihrer Mitgliederversammlung in der „Palette“. Einzige Tagesordnungspunkte waren die routinemäßige Wahl der Ortsgruppensprecher sowie die Wahl der Direkt- und Listenkandidaten für die Kommunalwahl am 6. Mai.

Doch vorab berichtete der Fraktionsvorsitzende Michael Schattka aus der Fraktionsarbeit im Stadtrat. Insgesamt zog er eine positive Bilanz. Viele Anträge der Grünen seien auf Zustimmung bei den anderen Fraktionen gestoßen, sagte er. Er erwähnte als Beispiel die Anlage von Blühstreifen im öffentlichen Grün, die jetzt in Kappeln kommen sollen. Damit wird ein aktiver Schritt gegen Insektenrückgang und für die Verbesserung des Stadtklimas gemacht. „Auch wenn manche Anträge der Grünen zunächst abgelehnt werden, sind sie oft zu einem späteren Zeitpunkt dann doch erfolgreich“, betonte Schattka.

Zwei ganz neue Anträge, die die Grünen kürzlich eingebracht haben, beinhalten die Prüfung der Nutzung der Schienenstrecke der Angelner Dampfeisenbahn für Fahrrad-Draisinen als zusätzliche touristische Attraktion, sowie die Verpflichtung der Stadt, auf allen kommunalen Flächen zukünftig keine Pestizide mehr einzusetzen und damit eine Vorreiterrolle für den Artenschutz zu übernehmen. Ziel dieses Antrages ist es auch, die Einwohner und örtliche Unternehmen zu motivieren, ebenfalls auf den Einsatz von Pestiziden auf ihren Flächen zu verzichten.

Nach dem Arbeitsbericht wurden zunächst die Posten der Sprecher des Ortsvereines durch Wahl neu besetzt. Annemie Dick und Friedrich Federlin werden sich zukünftig bis 2020 den Vorsitz gleichberechtigt teilen. Auch drei neue Beisitzer wurden gewählt. Die anschließende geheime Wahl der Direktkandidaten und der Listenplätze ging ganz formal nach dem geltenden Wahlrecht vonstatten. Alle Kandidaten wurden einzeln gewählt, die Stimmzettel im Hut gesammelt und ausgezählt. So konnten mit großer Zustimmung alle Listenplätze besetzt und alle Wahlkreise vergeben werden. Michael Schattka kandidierte diesmal nicht mehr für einen der vorderen Listenplätze, da er persönlich etwas kürzer treten möchte. Annemie Dick, die neue Sprecherin, äußerte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Wahl. Sie freute sich besonders, dass viele Frauen unter den Kandidaten sind. „Leider konnten wir nicht die Hälfte der Plätze mit Frauen besetzen. Das wäre unser Ziel“, sagte Dick. „Aber wenn nicht genügend Frauen bereit sind zu kandidieren, dann geht das eben leider nicht. “ Sie hob in diesem Zusammenhang hervor, dass die Grünen einige neue Mitglieder gewonnen haben, was bei einer doch kleinen Ortsgruppe wichtig sei. „Dadurch konnten wir wieder alle Plätze für die kommende Kommunalwahl erfolgreich besetzen“, so Dick.

Folgende Listenplätze wurden vergeben: 1. Norbert Dick, 2. Astrid Beyer, 3. Friedrich Federlin, 4. Annemie Dick, 5. Michael Schattka, 6. Heike Wilhelmsen, 7. Bernd Heuer, 8. Lars Asmussen, 9. Jürgen Iversen, 10. Rommy Kakoschky.

Als Direktkandidaten wurden gewählt:
Wahlkreis 1 (Kopperby, Loitmark, Olpenitz): Bernd Heuer, Lars Asmussen; Wahlkreis 2 (Ellenberg): Friedrich Federlin, Rommy Kakoschky; Wahlkreis 3 (Kappeln, Neukappeln): Norbert Dick, Astrid Beyer; Wahlkreis 4 (Dothmark, Kappelholz): Annemie Dick, Heike Wilhelmsen; Walkreis 5 (Mehlby, Sandbek, Stutebüll): Jürgen Iversen, Michael Schattka








zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen