Abschied von der Kirchendienerin

Pastor Tischmeyer entpflichtete Monika Assenheimer und ihren Mann Wolfgang  von ihrem kirchlichen Dienst.
Foto:
Pastor Tischmeyer entpflichtete Monika Assenheimer und ihren Mann Wolfgang von ihrem kirchlichen Dienst.

shz.de von
04. Juni 2014, 17:39 Uhr

Mit einem Festgottesdienst entpflichtete die Kirchengemeinde Thumby-Struxdorf Monika Assenheimer von ihrer Aufgabe als Kirchendienerin. In einem Rückblick erinnerte Pastor Christoph Tischmeyer an den 1. Juli 1996, als Assenheimer ebenfalls in einem Festgottesdienst in der St. Johanniskirche von Thumby in ihr Amt eingesetzt wurde.

„Sie haben mehr als 1000 Mal die Kirche für einen Gottesdienst, eine Hochzeit, Taufe oder Beerdigung vorbereitet und gereinigt“, listete Tischmeyer auf. 18 Mal habe sie gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang, der ihr seit 2001 bei schweren Dingen zur Hand geht, den Adventskranz hochgezogen und einen Weihnachtsbaum aufgestellt. Sie habe viel Zeit in der Kirche verbracht und sich lieber als „Kirchendienerin“, denn als Küsterin bezeichnet. „Man konnte erkennen, dass sie mit vollem Herzen bei der Sache waren“, sagte Christoph Tischmeyer.

Und Monika Assenheimer betonte: „Der Abschied fällt mir nicht leicht.“ Gleichwohl gibt sie hre Tätigkeit aus Altersgründen auf. Sie werde aber auch weiter viel Zeit in der Kirche verbringen. Die Neubesetzung des Postens ist noch nicht abgeschlossen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen