zur Navigation springen
Schlei-Bote

24. Oktober 2017 | 04:14 Uhr

A-capella-Musik aus über 1000 Jahren

vom

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Kappeln | Am Sonntag, 11. August, findet ab 20 Uhr in der St.-Nikolai-Kirche zu Kappeln ein Chorkonzert statt. Es singt der 2008 gegründete Kleine Chor Husum unter der Leitung der Gesangspädagogin und Kirchenmusikerin Susanne Böhm. Mit dem gemeinsamen Faible, a-capella-Musik in einem kleinen, beweglichen Vokalensemble einzustudieren, proben die etwa 16 Sängerinnen und Sänger in der Regel einmal monatlich. Alle Mitglieder sind auch in anderen Chören und Kantoreien in Nordfriesland aktiv, zum Teil sind sie sängerisch ausgebildet oder nehmen regelmäßig Gesangsunterricht.

Im aktuellen Programm unter dem Titel "Sei stille, Mensch, und lausche" werden Kompositionen zwischen 1000 nach Christus und 2012 aufgeführt und mit Texten in einen neuen Zusammenhang gestellt. Als Musiker konnte der Saxofonist Gerrit Gippert gewonnen werden, der in Lübeck neben seiner solistischen Tätigkeit unter anderem als Komponist und Saxofonlehrer arbeitet. Darüber hinaus hat er sich in Hamburg, Niedersachsen und Hessen einen Namen gemacht mit Workshops und Konzerten. So war er beispielsweise am Staatstheater Kassel und Darmstadt als Solist in verschiedenen Produktionen des Musiktheaters engagiert.

Mit Teilen einer Messe von Josquin de Prez, der schon zu Lebzeiten ein berühmter Komponist war, erklingt eine, so behauptet es zumindest der Veranstalter, klangvolle, strömende Musik. Diese Musik war voller symbolischer Gehalte für die kundigen Hörer ihrer Zeit. Hildegard von Bingens Musik lebt von einer überbordenden Fülle an Melodien, denen gegenüber die gregorianischen Gesänge streng anmuten. Die Werke der Gegenwart mit Arvo Pärt und dem jungen amerikanischen Komponisten Eric Whitacre fügen der Alten Musik eine hymnische Farbe zu, während die Stücke von Miles Davis und Duke Ellington die spielerischen Elemente verkörpern. Klänge, Stille, Texte entstehen so in einem neuen Zusammenhang und möchten den Hörer einladen, der Kraft der Stille zu begegnen. Der Eintritt zum Konzert beträgt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen