Löschwasserversorgung : Feuergefahr in Arnis: So soll sie vorerst gebannt werden

Avatar_shz von 23. September 2021, 17:53 Uhr

shz+ Logo
Er ist froh, dass Bewegung in die Löschwasserproblematik kommt: der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Wollert mit „Piet“ am unbeliebten, provisorischen Güllebehälter.
Er ist froh, dass Bewegung in die Löschwasserproblematik kommt: der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Wollert mit „Piet“ am unbeliebten, provisorischen Güllebehälter.

An vier Stellen in der Stadt soll die Freiwillige Feuerwehr Zugang zu Löschwasser bekommen und so bei einem Brand die Lage sichern, bis die Nachbarwehren nachrücken können.

Arnis | Löschwasser – das sollte für eine Stadt wie Arnis, die fast vollständig von Schleiwasser umgeben ist, doch wohl kein Problem sein, mag der eine oder andere denken. Ist es aber doch, denn die Schlei ist nicht immer und von überall zugänglich, deshalb wird die Frage nach einer ständig gesicherten Löschwasserversorgung hier schon länger diskutiert. Ku...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen