Start-up in der Corona-Krise : „La Nordisch Vita“ haucht Kappeln mediterranen Atem ein

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 17:36 Uhr

shz+ Logo
Starke Partner: Sarah Hollaender (v.li.) und Janine Skrobin von „La Nordisch Vita“ mit Henning Herges (v.r.), Wolfgang Koolmann und Frank Dummer von den Kappelner Werkstätten.
Starke Partner: Sarah Hollaender (v.li.) und Janine Skrobin von „La Nordisch Vita“ mit Henning Herges (v.r.), Wolfgang Koolmann und Frank Dummer von den Kappelner Werkstätten.

Mitten in der Pandemie starten Janine Skroblin und Sarah Hollaender mit einer neuen Geschäftsidee im „Kawerk“ durch.

Kappeln | Janine Skroblin macht eine klitzekleine Pause. Sie überlegt kurz. Dann sagt sie: „Ohne die Corona-Krise wäre das hier nicht entstanden.“ Sie sagt das ohne Trotz, ohne Starrsinn, aber mit einer Portion Beharrlichkeit und noch mehr Zuversicht. Wobei die Begriffe Krise und Zuversicht eigentlich kein so intuitives Paar abgeben. Aber im Falle von Janine Sk...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen