Urlaub in Kappeln : Ostseeresort Olpenitz erlebt Verkaufsboom in der Corona-Pandemie

Rebecca_Nordmann-7304.jpg von 14. April 2021, 13:32 Uhr

shz+ Logo
Das Ostseeresort von oben: Der Investor geht davon aus, bis zum Jahr 2028 alle Bautätigkeiten vollendet zu haben.
Das Ostseeresort von oben: Der Investor geht davon aus, bis zum Jahr 2028 alle Bautätigkeiten vollendet zu haben.

Während alles andere still stand, nahm der Vertrieb im Feriendorf Fahrt auf: Das Jahr 2020 schlug das Vorjahr um Längen.

Kappeln | Masken, Abstand, Desinfektion, Lockdown – ja, auch vor den Toren des Ostseeresorts Olpenitz macht die Corona-Pandemie natürlich nicht Halt. Urlauber sind auch dort zumindest noch bis zum 19. April nicht erlaubt. Und während die Pandemie für die Vermieter im Feriendorf ein echtes Problem darstellt, ist sie für den Eigentümer und Investor, die Helma Fer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen