Fördermittel genehmigt : Machbarkeitsstudie zur Schwimmhalle in Kappeln – Es kann losgehen

Avatar_shz von 21. Oktober 2021, 14:54 Uhr

shz+ Logo
Sie ziehen für die Machbarkeitsstudie gemeinsam an einem Strang: Jörg Plester (v.li., Schriftführer), Andreas Zobel (stellvertretender Vorsitzender und Swantje Schmagold-Trocha (Vorsitzende).
Sie ziehen für die Machbarkeitsstudie gemeinsam an einem Strang: Jörg Plester (v.li., Schriftführer), Andreas Zobel (stellvertretender Vorsitzender und Swantje Schmagold-Trocha (Vorsitzende).

Zeit, Überzeugungsarbeit und Geld waren nötig, um eine Studie auf den Weg zu bringen, die abklopfen soll, ob und wie in Kappeln oder Umland ein Schwimmbad entstehen kann. Diese kann jetzt starten – mit Hilfe der Bürger.

Kappeln | Der Verein Schwimmhalle für Kappeln, Angeln und Schwansen hat Grund zur Freude: Der Bewilligungsbescheid des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) ist eingetroffen und die vom Verein angeschobene Machbarkeitsstudie, die unter anderem die Realisierung eines Baus und die Finanzierung einer Schwimmhalle untersuchen soll, bekom...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen