Straßenverkehr in Kappeln : Anwohner feiern autofreien Kehrwieder

Avatar_shz von 20. Juli 2021, 15:16 Uhr

shz+ Logo
Als einen „Schatz“, der gehoben wurde, empfinden die Anwohner ihren autofreien Kehrwieder.
Als einen „Schatz“, der gehoben wurde, empfinden die Anwohner ihren autofreien Kehrwieder.

Keine Fahrzeuge mehr, stattdessen Pflanzen und Sitzgelegenheiten – der kleine Platz hinter der Nikolaikirche ist Fußgängerzone geworden.

Kappeln | Seit Anfang Mai sind die Kirchstraße und der Kehrwieder Teil der Kappelner Fußgängerzone. Damit hatte eine lange und in Teilen kontroverse Diskussion ihr Ende gefunden. Mehrfach hatten sich angrenzende Unternehmer gemeldet, die einbrechende Besucherzahlen befürchteten, mehrfach landete das Thema auf der Tagesordnung des Bauausschusses, mehrfach hatten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen