Kommunalpolitik in Kappeln : Deshalb benötigen die Kappelner Wehren 1,3 Millionen Euro

Avatar_shz von 24. November 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Gemeindewehrführer Dirk Schadewaldt und das Fahrzeug, das derzeit die Jugendfeuerwehr und die Ortswehr Mehlby nutzen.
Gemeindewehrführer Dirk Schadewaldt und das Fahrzeug, das derzeit die Jugendfeuerwehr und die Ortswehr Mehlby nutzen.

Für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kappeln stehen Ausgaben in Millionenhöhe an. Gemeindewehrführer Dirk Schadewaldt dröselt sie einmal auf und erklärt, wofür das Geld benötigt wird.

Kappeln | Dirk Schadewaldt nickt: „Ja, es ist ein Riesenposten“, sagt der Gemeindewehrführer der Stadt Kappeln. Immerhin gut 1,3 Millionen Euro hätte der Hauptausschuss eigentlich schon im Oktober für die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt empfehlen sollen, tat das aber nicht, weil ihm die geforderten Summen nicht mit ausreichend Erklärung hinterlegt waren. „Da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen