Kappelner Vereine : „Casa Kappeln“: Neuer Vorstand oder Auflösung?

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 11:45 Uhr

shz+ Logo
Elfriede Blieske (li.) und Schwester Karoline vor der „Casa Kappeln“ in Chile.
Elfriede Blieske (li.) und Schwester Karoline vor der „Casa Kappeln“ in Chile.

Seit knapp 50 Jahren gibt es den Kappelner Verein – jetzt droht ihm eine Existenzkrise. Der aktuelle Vorstand hat sich eine Frist gesetzt, in der eine Perspektive her muss.

Kappeln | Der Verein „Casa Kappeln“ unterstützt seit nunmehr 46 Jahren die Arbeit Schwester Karolines, die in den Armenvierteln Chiles, Perus und Boliviens soziale Projekte gründete und in Kappeln durch regelmäßige Besuche bekannt ist. Jetzt allerdings steht der Verein vor einer richtungsweisenden Entscheidung: Sein aktueller Vorstand möchte nicht mehr weiterma...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen