Kreis Schleswig-Flensburg : Weitere Bundeswehr-Hilfe für die Corona-Stabsstelle in der Omikron-Welle

Avatar_shz von 20. Januar 2022, 09:25 Uhr

shz+ Logo
Links Oberstleutnant Frank Collatz, Verbindungsstabsoffizier Zivil-Militärische-Zusammenarbeit. Soldaten und eine Soldatin, die die Corona-Stabsstelle des Kreises unterstützen, rechts Stabsstellen-Leiter Christian Ebeling.
Links Oberstleutnant Frank Collatz, Verbindungsstabsoffizier Zivil-Militärische-Zusammenarbeit. Soldaten und eine Soldatin, die die Corona-Stabsstelle des Kreises unterstützen, rechts Stabsstellen-Leiter Christian Ebeling.

Der Kreis Schleswig-Flensburg hat noch mehr Unterstützung von der Bundeswehr erhalten, um der steigenden Corona-Infektionszahlen besser Herr zu werden.

Schleswig | Aufgrund der steigenden Infektionszahlen unterstützen bereits seit Mittwoch, 12. Januar, sechs Soldaten des Bataillons Elektronische Kampfführung 911 aus Stadum die Arbeit der Corona-Stabsstelle des Kreis-Gesundheitsamtes. Fünf Soldaten und eine Soldatin Am Montag, 17. Januar, haben fünf weitere Soldaten und eine Soldatin den Dienst zur Unterstü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen