Nach der Zerstörung : Bikewald im Kappelner Hüholz ist wieder aufgebaut

Avatar_shz von 08. September 2021, 17:28 Uhr

shz+ Logo
Vier Mann, vier Ecken: Dachdecker Georg Schürmann (vorne r.) und die Biker Kjell (vorne li.), Theo (hinten r.) und Jobst schleppen Material, um die Hindernisse wieder aufzubauen.
Vier Mann, vier Ecken: Dachdecker Georg Schürmann (vorne r.) und die Biker Kjell (vorne li.), Theo (hinten r.) und Jobst schleppen Material, um die Hindernisse wieder aufzubauen.

Sie können wieder biken: Die jungen Kappelner, deren Mountainbike-Parcours im Hüholz demoliert wurde, haben die Hindernisse wieder aufgebaut – und dieses Mal hatten sie Hilfe.

Kappeln | Die Jungs haben nicht lange gefackelt. „Wir haben schon zwei Tage nach dem Artikel über die Zerstörung im Bikewald die Sprünge, Rampen und Steilkurven wieder aufgebaut“, sagt Roland Richter, dessen Söhne Leevi und Kjell zu den treibenden Kräften gehörten, als es darum ging, den Mountainbike-Parcours überhaupt einzurichten. Weiterlesen: Großangriff ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen