Initiative in Oersberg : Inklusion hautnah: Auf dem „Wikinapa“-Hof darf jeder sein, wie er ist

Avatar_shz von 22. August 2021, 13:08 Uhr

shz+ Logo
Hühner zu füttern – das ist ein unvergessliches Erlebnis für so manchen jungen Gast, ob nun mit oder ohne Handicap.
Hühner zu füttern – das ist ein unvergessliches Erlebnis für so manchen jungen Gast, ob nun mit oder ohne Handicap.

Wenn die oft zitierte „gelebte Inklusion“ passt, dann wohl auf dem „Wikinapa“-Hof. Betreiberin Julia Krüger ermöglicht hier Begegnungen und Aktionen für Menschen mit und ohne Handicap.

Kappeln/Oersberg | Jeder darf das machen, was er oder sie kann, was ihn oder sie glücklich macht. So könnte man den Leitsatz von Julia Krüger umschreiben, den sie mit ihrem gemeinnützigen Projekt „Wikinapa“ seit Beginn des Jahres in Schrün in Oersberg umsetzt. Die siebenfache Mutter hat dort auf rund eineinhalb Hektar eine kreative Natur- und Tier-Oase geschaffen, die d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen