Kappeln : 2000 Tannen loderten im Feuer

1401tannenbaumbrennen2

Ein überdimensionales Lagerfeuer hatte die Ortswehr Mehlby entzündet. Ausgediente Weihnachtsbäume im Wert von rund 50.000 Euro gingen darin in Flammen auf.

shz.de von
09. Januar 2014, 07:30 Uhr

Gezählt hatte die Besucher des Tannenbaumverbrennens, zu dem die Mehlbyer Wehr eingeladen hatte, niemand, aber es dürften an die 700 gewesen sein. Sie erlebten am Dienstagabend, wie rund 2000 Tannen in Flammen aufgingen und so für ein lang anhaltendes Lagerfeuer, für wohlige Wärme und eine schöne Atmosphäre sorgten. 26 Aktive der Mehlbyer Wehr und 20 Mitglieder der Jugendwehr versorgten ihre Gäste mit Punsch, heißen Würstchen oder Stockbrot und hatten fast fünf Stunden lang reichlich zu tun. Bei dem Tannenbaumverbrennen entstand, legt man einen Durchschnittspreis von 25 Euro pro Tanne zugrunde, ein „unversicherter Gesamtbrandschaden“ von 50.000 Euro. Trotz – oder wegen – der hohen „Schadenssumme“ waren Wehrführer Dirk Schadewaldt und Jugendwart Wolfgang Heckener sehr zufrieden mit dem Verlauf. Sie hatten zugleich Gutes für die Kameradschaftskasse und die Geselligkeit des Ortes getan.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen